Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Willkommen bei der Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung

Unsere Vision: Pursuing Excellence & Global Reach through talent development, inspiring collaborations, openness & diversity

Die Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung bearbeitet hauptsächlich die Themenfelder von akademischen Tätigkeiten und Transformationsprozessen in Organisationen im Kontext sich verändernder institutioneller Umwelten.

Basierend auf soziologischen Theorien erforscht die Professur:

  • professionelle Autonomie und Digitalisierung der Hochschule,
  • akademisches Unternehmertum,
  • Hochschulsteuerung und -management,
  • Evaluation von Forschung und Hochschullehre.

Aktuelles

Gender in European research policy – eine neue Publikation von Liudvika Leišytė

Titelblatt des Buchs: Handbook on Science and Public Policy

19.06.2019 – In den EU-Mitgliedstaaten bestehen immer noch geschlechtsspezifische Ungleichheiten in der Wissenschaft, denn Frauen sind in den obersten Rängen der wissenschaftlichen Hierarchien weiterhin unterrepräsentiert. Mit welchen politischen Maßnahmen hat die EU in den letzten zwei Jahrzehnten versucht, dieses Problem anzugehen? Was sind die Herausforderungen, die heute noch bestehen?
Mehr dazu erfahren Sie in: Leisyte, L. (2019). Gender in European research policy. In D. Simon, S. Kuhlmann, J. Stamm & W. Canzler (Hrsg.), Handbook on science and public policy (S. 284-315). Cheltenham, Northampton: Edward Elgar.

 

Dr. Mehwish Waheed präsentiert die Ergebnisse ihres von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderten Projekts am MIT

Dr. Mehwish Waheed

05.06.2019 – Unser Teammitglied Dr. Mehwish Waheed wird vom 17.-20. Juni an der Konferenz des Learning International Networks Consortium des Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA, teilnehmen. Sie wird dort die Ergebnisse ihres von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderten Projekts "LeDLe" präsentieren. Im Fokus des Vortrags steht die Frage: Beeinflusst die Qualität der Interaktion in digitalen Lernumgebungen das Lernen der Studierenden? Diesen Aspekt beleuchtet Dr. Waheed aus der Perspektive schwedischer Studierender und sie wird insbesondere die Auswirkungen der Interaktionsqualität auf das studentische Lernen diskutieren. Prof. Liudvika Leišytė ist Co-Autorin der vom MIT LINC Organisationskomitee geförderten Präsentation.

 

Die smarte Universität und online Lernumgebungen sind das Thema des nächsten Digital Lunch präsentiert von Prof. L. Leišytė und Dr. M. Waheed

Foto von einem Laptop mit einem Apfel darauf

05.06.2019 – Gastgeberin des nächsten Digital-Lunch-Treffens der TU Dortmund ist Prof. Liudvika Leišytė. Es findet am Donnerstag, 6. Juni, von 12:00-13:00 Uhr im CDI Gebäude, Raum 114, Vogelpothsweg 78, statt. Prof. Leišytė und Dr. Waheed werden zu den Themen Smart University und die Bewertung von digitalen Lehr-Lerninstrumenten in Schweden und Deutschland aus studentischer Perspektive sprechen. Die Vorträge basieren teilweise auf einem von der Humboldt Stiftung geförderten Projekt, das von Dr. Waheed durchgeführt wurde. In diesem Projekt wurde die Zufriedenheit von schwedischen und deutschen Studierenden mit digitalen Lehr-Lernumgebungen in englischsprachigen Wirtschaftstudiengängen untersucht.

 

Neuer Beitrag von Prof.Liudvika Leišytė und Anna-Lena Rose im "Handbuch Innovative Lehre"

Handbuch Innovative Lehre

29.05.2019 – Wie können Kreativität und unternehmerisches Denken miteinander verbunden werden? Die Autorinnen und Autoren stellen ein innovatives Lehr-Lern-Konzept in den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Dortmund vor, das nicht nur prozessorientierte Bereiche sondern auch personenorientierte Aspekte der Studierenden berücksichtigt.
Mehr dazu in: Haertel, T., Terkowsky, C., May, D., Wissemann, S., Leisyte, L. & Rose, A.-L. (2019). Kreativität und Entrepreneurship in der Hochschullehre: personen- und prozessorientierte Lerninhalte. In S. Kauffeld & J. Othmer (Hrsg.), Handbuch innovative Lehre (S. 441-451). Wiesbaden: Springer.

 

Einladung zum Gastvortrag von Dr. Don Westerheijden (Universität Twente, Niederlande)

Dr. Don Westerheijden

22.05.2019 – Wir möchten Sie herzlich zum Gastvortrag von Dr. Don Westerheijden (Universität Twente, Niederlande) in unserer Veranstaltungsreihe "zhb Forschungskolloquium Hochschulforschung" einladen. Am Mittwoch, den 3. Juli 2019, wird Dr. Westerheijden einen Vortrag mit dem Titel "Between transparency and trust: Autonomy, accountability and institutional accreditation in Europe" halten.
Ort und Zeit: 3. Juli 2019 / 16:00-17:30 Uhr / zhb / Vogelpothsweg 78 / CDI-Gebäude / Raum 114

 

» Weitere Meldungen

Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

Sprechstunde:

Nach Vereinbarung

Bitte kontaktieren Sie das Sekretariat:
Frau Anika Lander
Tel.: 0231/755-5526
Fax: 0231/755-5543

Sekretariat: Öffnungszeiten

Montag: 12:30-16:30 Uhr
Dienstag: 12:30-16:30 Uhr
Donnerstag: 12:30-16:30 Uhr
Freitag: 12:30-16:30 Uhr


Social Media

Twitter