Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Meldungen 2019

Neuer Beitrag zum Wandel des Akademikerberufs von Liudvika Leišytė und Nadine Zeeman in "Oxford Bibliographies"

Oxford Bibliographies in Education

30.09.2019 – Dieser Beitrag bietet einen umfassenden bibliographischen Überblick über die Beschäftigungsmerkmale von Wissenschaftler/inne/n und über die wichtigsten Veränderungen im akademischen Bereich in Europa und den USA. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Ähnlichkeiten und Unterschieden der Entwicklung des akademischen Berufs in einzelnen Ländern innerhalb Europas und den USA. Ein zunehmender Prozentsatz von Akademiker/inne/n in den Vereinigten Staaten ist auf eine befristete Beschäftigung mit reinen Lehrverpflichtungen angewiesen. Auch in Europa nehmen prekäre Beschäftigungssituationen in einer Reihe von Hochschulsystemen zu. Insgesamt ist eine Diversifizierung der Rollen und Aktivitäten der Fakultäten sowie eine Intensivierung der Arbeit zu beobachten.
Mehr in: Leisyte, L. & Zeeman, N. (2019). Higher education faculty characteristics and trends in the United States and Europe. In A. Hynds (Hrsg.), Oxford bibliographies in education. New York: Oxford University Press.

 

Prof. Liudvika Leišytė gibt einen Workshop auf der Summer School des Konsortiums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung an der TU München

Campus Süd der TU Dortmund im Sommer

30.09.2019 – Liudvika Leišytė wird im Rahmen der 5. Summer School of Higher Education Research and Science Studies (HERSS) einen Workshop zum Thema "Responsible Governance of Higher Education" durchführen. Die interdisziplinäre und internationale Summer School beschäftigt sich mit der Frage, wie verantwortungsvolle Innovationskulturen in Hochschulen und Forschungseinrichtungen, wie z.B. Universitäten, etabliert werden können, und untersucht, wie die Verantwortung in Forschung, Entwicklung und Ausbildung in verschiedenen institutionellen Kontexten aussehen könnte. Die Summer School findet vom 14. bis 18. Oktober an der Technischen Universität München (TUM) statt.

 

Vortrag von Benjamin Schiller und Prof. Liudvika Leišytė auf der XVII Triple Helix Konferenz 2019, Kapstadt, Südafrika

Konferenzlogo

07.08.2019 – Liudvika Leišytė und Benjamin Schiller (Promovierender am Lehrstuhl) werden am 10. September 2019 ihr Paper "Study program innovation in the Triple Helix context" auf der Triple Helix Konferenz in Kapstadt präsentieren. In ihrem Vortrag beziehen sich auf Innovationen in kooperativen Studiengängen an einer deutschen Fachhochschule.

 

Prof. Liudvika Leišytė präsentiert auf der CHER 2019 Konferenz in Kassel

CHER 2019 Konferenz

05.08.2019 – Liudvika Leišytė wird an der Konferenz des Consortium of Higher Education Researchers (CHER) teilnehmen, die in diesem Jahr vom INCHER-Kassel organisiert wird. Am 29. August wird sie die Ergebnisse ihrer Forschung über den Einfluss der Bologna-Reformen auf das litauische Hochschulsystem vorstellen. Ihr Vortrag ist Teil des Tracks "Governance Models and Translation Processes".

 

4. World Café des Projekts DoProfiL: Verleihung des Lehrpreises IDEAward

Prof. Barbara Welzel, Prorektorin Diversitätsmanagement (2.v.r.), und Prof. Liudvika Leisyte (r.) mit den Preisträgerinnen des IDEAward. (Foto: Martina Hengesbach)

24.07.2019 – Beim 4. World Café des Projekts DoProfiL diskutierten die Beteiligten Ergebnisse und Erfahrungen der ersten Förderphase, richteten den Blick auf die kommenden Jahre und verliehen den Lehrpreis IDEAward.

 

Seminare für das Wintersemester 2019/2020

We want you!

28.06.2019 – Liebe Studierende, es ist wieder soweit: die Bewerbungen für die Seminare im kommenden Wintersemster stehen an. Alle Seminare der Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung finden Sie auf unserer Lehrveranstaltungsseite.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

 

Gender in European research policy – eine neue Publikation von Liudvika Leišytė

Titelblatt des Buchs: Handbook on Science and Public Policy

19.06.2019 – In den EU-Mitgliedstaaten bestehen immer noch geschlechtsspezifische Ungleichheiten in der Wissenschaft, denn Frauen sind in den obersten Rängen der wissenschaftlichen Hierarchien weiterhin unterrepräsentiert. Mit welchen politischen Maßnahmen hat die EU in den letzten zwei Jahrzehnten versucht, dieses Problem anzugehen? Was sind die Herausforderungen, die heute noch bestehen?
Mehr dazu erfahren Sie in: Leisyte, L. (2019). Gender in European research policy. In D. Simon, S. Kuhlmann, J. Stamm & W. Canzler (Hrsg.), Handbook on science and public policy (S. 284-315). Cheltenham, Northampton: Edward Elgar.

 

Dr. Mehwish Waheed präsentiert die Ergebnisse ihres von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderten Projekts am MIT

Dr. Mehwish Waheed

05.06.2019 – Unser Teammitglied Dr. Mehwish Waheed wird vom 17.-20. Juni an der Konferenz des Learning International Networks Consortium des Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA, teilnehmen. Sie wird dort die Ergebnisse ihres von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderten Projekts "LeDLe" präsentieren. Im Fokus des Vortrags steht die Frage: Beeinflusst die Qualität der Interaktion in digitalen Lernumgebungen das Lernen der Studierenden? Diesen Aspekt beleuchtet Dr. Waheed aus der Perspektive schwedischer Studierender und sie wird insbesondere die Auswirkungen der Interaktionsqualität auf das studentische Lernen diskutieren. Prof. Liudvika Leišytė ist Co-Autorin der vom MIT LINC Organisationskomitee geförderten Präsentation.

 

Die smarte Universität und online Lernumgebungen sind das Thema des nächsten Digital Lunch präsentiert von Prof. L. Leišytė und Dr. M. Waheed

Foto von einem Laptop mit einem Apfel darauf

05.06.2019 – Gastgeberin des nächsten Digital-Lunch-Treffens der TU Dortmund ist Prof. Liudvika Leišytė. Es findet am Donnerstag, 6. Juni, von 12:00-13:00 Uhr im CDI Gebäude, Raum 114, Vogelpothsweg 78, statt. Prof. Leišytė und Dr. Waheed werden zu den Themen Smart University und die Bewertung von digitalen Lehr-Lerninstrumenten in Schweden und Deutschland aus studentischer Perspektive sprechen. Die Vorträge basieren teilweise auf einem von der Humboldt Stiftung geförderten Projekt, das von Dr. Waheed durchgeführt wurde. In diesem Projekt wurde die Zufriedenheit von schwedischen und deutschen Studierenden mit digitalen Lehr-Lernumgebungen in englischsprachigen Wirtschaftstudiengängen untersucht.

 

Neuer Beitrag von Prof.Liudvika Leišytė und Anna-Lena Rose im "Handbuch Innovative Lehre"

Handbuch Innovative Lehre

29.05.2019 – Wie können Kreativität und unternehmerisches Denken miteinander verbunden werden? Die Autorinnen und Autoren stellen ein innovatives Lehr-Lern-Konzept in den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Dortmund vor, das nicht nur prozessorientierte Bereiche sondern auch personenorientierte Aspekte der Studierenden berücksichtigt.
Mehr dazu in: Haertel, T., Terkowsky, C., May, D., Wissemann, S., Leisyte, L. & Rose, A.-L. (2019). Kreativität und Entrepreneurship in der Hochschullehre: personen- und prozessorientierte Lerninhalte. In S. Kauffeld & J. Othmer (Hrsg.), Handbuch innovative Lehre (S. 441-451). Wiesbaden: Springer.

 

Einladung zum Gastvortrag von Dr. Don Westerheijden (Universität Twente, Niederlande)

Dr. Don Westerheijden

22.05.2019 – Wir möchten Sie herzlich zum Gastvortrag von Dr. Don Westerheijden (Universität Twente, Niederlande) in unserer Veranstaltungsreihe "zhb Forschungskolloquium Hochschulforschung" einladen. Am Mittwoch, den 3. Juli 2019, wird Dr. Westerheijden einen Vortrag mit dem Titel "Between transparency and trust: Autonomy, accountability and institutional accreditation in Europe" halten.
Ort und Zeit: 3. Juli 2019 / 16:00-17:30 Uhr / zhb / Vogelpothsweg 78 / CDI-Gebäude / Raum 114

 

Vortrag von Prof. Liudvika Leišytė am Royal Holloway College, Universität London, UK

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

16.05.2019 – Liudvika Leišytė wird am 20. Mai einen eingeladenen Vortrag zum Thema "Organizational learning at a German university: towards an inclusive university" am Royal Holloway College halten. Sie wird Ergebnisse des Projekts DoProfiL (Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung) präsentieren und diskutieren.

 

Ankündigung zum 4. World Café der Maßnahme 3 im Projekt DoProfiL: Reflexion und Ausblick

TU Dortmund

09.05.2019 – Das 4. World Café des Projekts DoProfiL findet am 25. Juni 2019, von 13.30 - 18.30 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ), Emil-Figge-Straße 59, 44227 Dortmund statt.
Dieses World Café bringt noch einmal alle Projektbeteiligten zusammen, um im gemeinsamen Austausch auf bisherige Erfahrungen zurückzublicken und Erlerntes zu würdigen. Weiterhin widmen sich die Teilnehmer/-innen der Verstätigung der erzielten Erfolge im Hinblick auf den weiteren Verlauf des Projekts. Als Impulsgeberin für die World Café Diskussionen konnte Prof.in Kalwant Bhopal (Universität Birmingham) gewonnen werden. In Ihrem Vortrag "Black and minority ethnic experiences in higher education: social justice, inclusion and white privilege" geht sie auf u.a. auf ethnische Minderheitenerfahrungen in der Hochschulbildung ein.

 

Gerade erschienen: Neues Buch "Higher Education System Reform" jetzt erhältlich

Cover Higher Education System Reform

17.04.2019 – Liudvika Leišytė ist Mitherausgeberin der neuen Veröffentlichung "Higher Education System Reform: An International Comparison after Twenty Years of Bologna". Mit der Bologna-Erklärung wurde die Entwicklung des Europäischen Hochschulraums eingeleitet. Der anschließende Bologna-Prozess läuft bereits seit 20 Jahren. Inzwischen sind viele Hochschulsysteme in Europa reformiert worden – einige davon drastischer als andere.

 

Liudvika Leišytė wird Mitglied des Redaktionskomitees von "Social Inclusion"

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

16.04.2019 – Prof. Leišytė ist Mitglied des Editorial Boards der Open-Access-Zeitschrift "Social Inclusion". Social Inclusion ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, die Wissenschaftler/inne/n und politischen Entscheidungsträgern ein Forum zur Diskussion und Förderung einer sozial integrativeren Gesellschaft bietet. Ziel der interdisziplinären Zeitschrift ist es, ein breites Spektrum von Themen wie Einwanderung, Armut, Bildung, Minderheiten, Behinderung, Diskriminierung und Ungleichheit abzudecken, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Untersuchungen liegt, die Lösungen, Strategien und Modelle für die soziale Integration diskutieren.

 

Einladung zum Gastvortrag von Prof. Pille Pruulmann-Vengerfeldt (Universität Malmö, Schweden)

Prof. Pille Pruulmann-Vengerfeld

10.04.2019 – Wir möchten Sie herzlich zum Gastvortrag von Prof. Pille Pruulmann-Vengerfeldt (Universität Malmö, Schweden) in unserer Veranstaltungsreihe "zhb Forschungskolloquium Hochschulforschung" einladen. Am Mittwoch, den 8. Mai 2019, wird Prof. Pruulmann-Vengerfeldt einen Vortrag mit dem Titel "Students as audiences in the cross-media learning world" halten.
Zeit und Ort: 8. Mai 2019 / 16:00-17:30 Uhr / zhb / Vogelpothsweg 78 / CDI-Gebäude / Raum 114

 

Prof. Liudvika Leišytė nimmt an der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) "Transformation der Gesellschaft – Transformation der Wissenschaft" an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg teil

GfHf Jahrestagung 2019

20.03.2019 – Liudvika Leišytė wird vom 21. bis 22. März an der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg teilnehmen. Im Mittelpunkt der Konferenz steht die Wissensproduktion und Wissenschaftskommunikation in einem sich wandelnden Arbeits- und Lebensumfeld. Prof. Leišytė moderiert zwei Sitzungen zum Thema "Transformation der Wissenschaft" und nimmt an der Podiumsdiskussion "Internationalisierung der Wissenschaft – Chancen und Potenziale der internationalen Zusammenarbeit – Welche Rolle spielt sie für die Entwicklung der Gesellschaft?" teil.

 

Eingeladener Vortrag von Prof. Liudvika Leišytė an der Universität Hong Kong, China

Prof. Dr. Liudvika Leisyte

07.03.2019 – Liudvika Leišytė wird am 12. März einen Vortrag zum Thema "Dynamics of Protected Spaces in Academia under the Quasi-market Logic" an der Fakultät für Bildungswissenschaften der der Universität Hong Kong halten. Gefördert durch das short-term speaker Programm der UHK, wird sie ihre Erkenntnisse zur Schaffung und Erhaltung von geschützten Räumen in der Wissenschaft im Kontext von Governance-Reformen vorstellen.

 

Prof. Liudvika Leišytė und Sude Peksen auf der APIKS Konferenz an der Universität Hiroshima, Japan

apiks-conference-2019_150x100

04.03.2019 – Prof. Liudvika Leisyte und Sude Peksen präsentierten auf der APIKS-Projektkonferenz "An International and Comparative Study of Academics' Teaching and Research - Activities in the Knowledge Society: Main findings from the APIKS project" in Japan die vorläufigen Ergebnisse des litauischen Teils des APIKS-Projekts. Im Mittelpunkt ihres Vortrags stand das Thema "Lehre und Forschung an litauischen Universitäten". Die Konferenz wurde vom Research Institute for Higher Education der Universität Hiroshima organisiert und fand vom 4. bis 5. März 2019 statt.

 

Einladung zum Gastvortrag von Prof. Dr. Ray Land (Universität Durham, England)

Prof. Dr. Ray Land

22.02.2019 – Wir möchten Sie herzlich zum Gastvortrag von Prof. Dr. Ray Land (Universität Durham, England) in unserer Veranstaltungsreihe "zhb Forschungskolloquium Hochschulforschung" einladen. Am Mittwoch, den 27. Februar 2019, wird Prof. Land einen Vortrag mit dem Titel "Threshold Concepts and Troublesome Knowledge: a transformational approach to learning " halten.
Ort und Zeit: 27. Februar 2019 / 14:30-16:00 Uhr / zhb / Vogelpothsweg 78 / CDI-Gebäude / Raum 0.22

 

Seminare für das Sommersemester 2019

We want you!

16.01.2019 – Liebe Studierende, es ist wieder soweit: die Bewerbungen für die Seminare im kommenden Sommersemster stehen an. Alle Seminare der Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung finden Sie auf unserer Lehrveranstaltungsseite.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

 

Social Media

Twitter