Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2.24 Kompetenztraining für die Durchführung geschlechtergerechter Berufungsverfahren

Erstmalig bieten die TU Dortmund, die Ruhr-Universität Bochum und die Universität Duisburg-Essen gemeinsam ein Kompetenztraining für die Durchführung geschlechter­gerechter Berufungsverfahren an. Für den an der TU Dortmund stattfindenden Workshop können sich Professor/-innen und wissenschaftliche Beschäftigte aller drei Universitäten anmelden.

Das Training orientiert sich am Ablauf eines Berufungsverfahrens. Die Teilnehmenden setzen sich dabei mit den universitären und gesetzlichen Anforderungen der Gleichbehandlung von Frauen und Männern auseinander. Neben einem fachlichen empirischen Input zur Geschlechtergerechtigkeit an nord-rheinwestfälischen Hochschulen steht eine  Sensibili­sierung für die Wirkung subjektiver Geschlechterbilder im Mittelpunkt des  Workshops. Ziel ist es, den geschlechtergerechten und gendersensiblen Ablauf von Berufungsprozessen zu ver­bessern. Dazu werden u.a. an konkreten Fällen worst-case-Szenarien und good practice für Berufungsverfahren erarbeitet.

Referenten: Dr. Iris Koall und Dr. Michael Tunç

Zielgruppe: Professorinnen und Professoren und Wissenschaftliche Beschäftigte der TU Dortmund

Teilnehmerbegrenzung: 5 Teilnehmerinnen/Teilnehmer je Universität der UA Ruhr

Veranstaltungstermin: Dienstag, 19.06.2018, 09.00-16.30 Uhr

Veranstaltungsort:  Zentrum für HochschulBildung, Hohe Str. 141, Seminarraum 1

Anmeldefrist: Dienstag, 22.05.2018

Anmeldung