Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2.19 Datenschutz in Sekretariaten und Dekanaten

Beim Datenschutz geht es darum, den Einzelnen vor dem Missbrauch seiner Daten zu schüt­zen. Es umfasst das Recht des Einzelnen, über den Gebrauch der Daten bestimmen zu kön­nen. In Deutschland gelten hierzu entsprechende rechtliche Bestimmungen, die auch in der Universität umzusetzen sind. Dabei greifen unterschiedliche Aspekte ineinander: Welche Ri­siken bestehen für die Daten, welche (technischen) Möglichkeiten des Missbrauchs und des Schutzes bestehen und was fordern die Gesetze, um möglichem Missbrauch vorzubeugen?

Die Schulung soll einen Überblick der zu erfüllenden rechtlichen Normen vermitteln und durch grundlegende technisch-organisatorische Maßnahmen für den Datenschutz auf die prakti­sche Umsetzung im Alltag vorbereiten. Die Inhalte sollen möglichst an Beispielen aus den Reihen der Teilnehmenden diskutiert werden und es soll Raum zur Klärung und Diskussion konkreter Fragestellungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegeben werden.

Inhalte:

  • gesetzliche Grundlagen und rechtliche Normen des Datenschutzes
  • Prinzipien des Datenschutzes
  • Umgang mit Akten im Sekretariat
  • sicherer Umgang mit Daten und Akte

Referent:  Dr. Kai Uwe Loser

Zielgruppe:  Beschäftigte der TU Dortmund, die mit personenbezogenen Daten umgehen.

Teilnehmerbegrenzung:  20

Veranstaltungstermin: Freitag, 27.04.2018, 09.30-12.30 Uhr

Veranstaltungsort: Zentrum für HochschulBildung, Hohe Str. 141, Seminarraum 2

Anmeldefrist: Freitag, 30.03.2018

Anmeldung



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Päd. Katja Leysdorff
Tel.: 0231 755-6629
Adresse:

Postanschrift
Technische Universität Dortmund
Zentrum für HochschulBildung
Hohe Str. 141
44139 Dortmund