Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dortmunder Mathetag für die Grundschule

DoMathG_Logo

Dortmunder Mathetag für die Grundschule

eine Fortbildungsveranstaltung des Instituts für Entwicklung und Erforschung

des Mathematikunterrichts (IEEM) in Zusammenarbeit mit dem

Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund

(TU Dortmund) und Partnern.

17.09.2016

 

 

Programmablauf

Der Dortmunder Mathetag steht in der Tradition der bisherigen mathematikdidaktischen Veranstaltungen am IEEM (Symposium mathe 2000, PIKAS-Lehrertag).

Im Rahmen des DoMathG 2016 werden Themen des Mathematikunterrichts in der Grundschule, der mathematischen Förderung von Kindern mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten und Unterstützungsbedürfnissen sowie des frühen mathematischen Lernens im Kindergarten angeboten.

Im Hauptvortrag befasst sich Prof. Dr. Hedwig Gasteiger mit der Diagnose und Förderung von grundlegenden mathematischen Fähigkeiten von Kindern im Übergang von Kita zur Grundschule.

Anschließend werden in Vorträgen und Workshops Anregungen zur Diskussion und zum Austausch über zentrale Herausforderungen der Initiierung und Begleitung des Mathematiklernens von Kindern gege-ben. Insbesondere in den Workshops stehen praxisnahe Materialien und Aufgabenstellungen im Vordergrund.

 

Anreise und Begrüßung
10.00 Uhr Begrüßung durch die Veranstalter (SRG1, Hörsaal 1)
Eröffnungsvortrag
10:15 - 11:15 Uhr

Prof. Dr. Hedwig Gasteiger - Universität Osnabrück (SRG1, Hörsaal 1)

11:15 - 11:45 Uhr Kaffeepause (Flurbereich SRG1)
Vorträge und Workshops
11:45 - 13:15 Uhr

Workshop 1 bis Workshop 12, Workshop 5 und 6 Teil I

11:45 - 12:25 Uhr: Vorträge V1 - V3
12:35 - 13:15 Uhr: Vorträge V1 - V3

bitte beachten Sie folgende Hinweise: *

13:15 - 14:00 Uhr Mittagspause (Flurbereich SRG1)
Workshops
14:00 - 15:30 Uhr Workshop 1 bis Workshop 12 (Wiederholung vom Vormittag), Workshop 5 und 6 Teil II
Abschluss
15:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

* Die Vorträge finden nur vormittags statt. Sie können zwei aus den drei Vorträgen wählen oder einen der Workshops am Vormittag besuchen. Eine Kombination aus Vortrag und Workshop ist nicht möglich. Die Vorträge dauern je 40 Minuten.

Workshop 5 und 6 bestehen aus zwei Teilen. Teil I wird jeweils am Vormittag angeboten und Teil II am Nachmittag. 

 

Vorträge

Eröffnungsvortrag - Prof. Dr. Hedwig Gasteiger (Universität Osnabrück)

Auf den Anfang kommt es an - mathematische Kompetenzen im Übergangsbereich Kita-Schule erkennen und entwickeln

 


 

Vortrag 1 - Mathematisch reichhaltiges Erzählen und Spielen - Produktive Lerngelegenheiten für den Übergang  von der Kita in die Grundschule - Prof. Dr. Marcus Nührenbörger (Technische Universität Dortmund)

Vortrag 2 - Den Zufall im Griff: Vorschläge zum Themenbereich Wahrscheinlichkeit im Mathematikunterricht der Grundschule - Prof. Dr. Ralph Schwarzkopf (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Vortrag 3 - Mathe sicher können – Förderung mathematischer Basiskompetenzen - Dr. Sabrina Lübke (Technische Universität Dortmund)

 

(nur vormittags, Dauer je 40 min, zwei wählbar) 

 

Workshopangebot

Workshop 1 - Bernhard Matter (Pädagogische Hochschule Graubünden)

Heterogen Lernen – Mathematikunterricht jahrgangsgemischt

 

Workshop 2 - Dorothea Tubach (Technische Universität Dortmund)

Erst ordnen, dann rechnen! Flexibles Rechnen von Anfang an

 

Workshop 3Diana Hunscheid (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Lernumgebungen im Kompetenzbereich Raum und Form mit Schwerpunkt in den Klassen 3 & 4

 

Workshop 4 - Carolin Mayer (Technische Universität Dortmund)

„Ich glaub’, wir haben das ziemlich gleich“ – Kinder erkunden arithmetische Gleichheiten

 

Workshop 5Alexandra Koch (Schulamt Duisburg) & Denise Broekelschen (GGS Böhmer Straße, Duisburg)

"WEGE" zu einem sprachsensiblen Mathematikunterricht - Konzept und Planungsrahmen für eine gezielte Sprachförderung im Fach, dargestellt an Beispielen aus dem 1. und 2. Schuljahr

 

Workshop 6Lilo Verboom (ZfsL Duisburg) & Ulrike Meurer, Corinna Maaßen (GGS "Unter den Kastanien" Duisburg)

"WEGE" zu einem sprachsensiblen Mathematikunterricht – Konzept und Planungsrahmen für eine gezielte Sprachförderung im Fach, dargestellt an Beispielen aus dem 3. und 4. Schuljahr

 

Workshop 7 - Dr. Cordula Schülke, Evelyn Hang (Technische Universität Dortmund)

Mathe Inklusiv – Mit Basisaufgaben differenzieren

 

Workshop 8 - Sonja Romahn (Technische Universität Dortmund)

Zeitgemäßes Sachrechnen oder: ein Schaf zum Geburtstag

 

Workshop 9 - Silke Sondermann & Claudia Kröger (KT Mathematik Essen)

„Offene Aufgaben machen offen für Mathematik“

 

Workshop 10 - Melanie Maske-Loock (Technische Universität Dortmund)

Kommunikationsförderung im Mathematikunterricht am Beispiel des Sachrechnens - die Mathekonferenz als Möglichkeit einer kooperativen Lernform zum Austausch über verschiedene Kopfrechenstrategien

 

Workshop 11 - Verena Pliquet, Kira Schlund (Technische Universität Dortmund)

‚Aufgaben adaptieren‘ - Adaptive Berücksichtigung von Heterogenität im Mathematikunterricht durch Anpassung und Variation von Aufgabenstellungen

 

Workshop 12 - Britta Hussong (Mathematikzentrum für Schulen in Bonn)

"Denke dir, was du nicht siehst!" - Kopfgeometrie in der Grundschule

 

 

Organisatorische Hinweise

Teilnahmegebühren

Die Tagungsgebühr (inkl. Kaffeepause und Mittagspause) beträgt:

  • 26,00€ (Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher)
  • 16,00€ (Lehramtsanwärter/innen und Studierende - Studienbescheinigung/Seminarbestätigung in Kopie erforderlich)

 

Die Verpflegung ist im Teilnahmebeitrag enthalten. Die Möglichkeit, diese Tagung ohne Verpflegung zu buchen, besteht nicht.

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum endete am 12.09.2016.

 

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist der 28. August 2016.

 

Stornierung:

Eine Stornierung ist nur schriftlich bis zum 04. September 2016 beim ZHB möglich. Aus organisatorischen Gründen muss das ZHB eine Bearbeitungsgebühr von Euro 5,00 erheben. Bei einer Stornierung nach diesem Termin oder Nichtteilnahme ist der volle Tagungsbeitrag zu zahlen.

 

Für organisatorische Fragen zur Anmeldung:

E-Mail: zhb-wb@tu-dortmund.de

Tel.: 0231 / 755 2164 (Fr. Kaphengst)

Fax.: 0231 / 755 2982



Nebeninhalt

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts

ieemLogo

und mit der Fakultät Mathematik der Technischen Universität Dortmund

FakultätMathematikLogo

 

Ernst_Klett_Verlag