Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

18 Rechtschreibdiagnostik konkret – die Hamburger Schreibprobe im Schulalltag

Referentin: Elsa Winskowski

Ziel und Inhalt:

Die Hamburger Schreibprobe (HSP) ist ein Rechtschreibtest, der schon ab Mitte der ersten Grundschulklasse eingesetzt werden kann. Sie ist ein gut geeignetes Mittel, um auf ökonomische Weise zu Aussagen über den aktuellen Lernstand eines Kindes, aber auch einer ganzen Schulklasse zu kommen. Sie ist u.a. ausdrücklich für die Hand der Grundschullehrerin gedacht.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird zunächst ein kurzer Überblick darüber gegeben, wie sich die Rechtschreibung im Verlauf des Schriftspracherwerbs entwickelt.  Im Anschluss wird die Hamburger Schreibprobe vorgestellt und erläutert. Der Umgang damit wird anhand mehrerer Testprotokolle geübt.

 

Dabei werden zwei Ziele verfolgt:

  • eine gewisse Sicherheit im Umgang mit diesem Test zu gewinnen
  • im Erkennen von Rechtschreibstrategien und -problemen eines Kindes insgesamt sicherer zu werden, sodass diese auch in anderen Texten erkannt werden können.

 

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollten mitbringen:

  • wenn vorhanden, eine aktuelle Schreibprobe eines Kindes (freier Text, Klassendiktat) aus dem eigenen Unterricht, möglichst 3-4 mal kopiert
  • drei verschiedene farbige Stifte zur Markierung von Auffälligkeiten/Fehlern im Text

Anmerkung:

Im Teilnehmerpreis ist ein Skript enthalten

Zielgruppe:

Lehrkräfte der Grundschulen und der Förderschulen; sonstige Interessierte aus dem pädagogischen Bereich

Teilnahmebegrenzung:

max. 20

Veranstaltungstermin:

Donnerstag,17.02.2011, 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldefrist:

27.01.2011

Stornierung:

03.02.2011

Teilnahmegebühr:

€ 42,00

Zur Anmeldung