Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

14 Strategiespiele für den Mathematikunterricht (in der Primarstufe)

Referent: Hermann-Josef Bockel

Ziel und Inhalt: In dieser Veranstaltung geht es um vorausschauende und strategische, spielerische Zugänge (hilfreich – nicht nur- zu zentralen mathematischen Themen) zur Mathematik in der Grundschule. Es werden eine Vielzahl neuer Spiele vorgestellt zu Themen der - Mengen- und Zahlerfassung, Arithmetik, - Geometrie sowie - des logischen Denkens. Das vorausschauende Denken begegnet Kindern immer wieder im Leben. Speziell im Mathematikunterricht können „Wenn-Dann-Beziehungen“ in spielerischer Weise eröffnet werden. Es werden mathematische Zusammenhänge und Inhalte mit sog. „schlauen Rechnen“ verbunden - scheinbar nebenbei im Spiel, was dem kindlichen Zugang zur Mathematik entspricht. Kognitive Zusammenhänge werden in lustvoller Atmosphäre gelernt, an die man sich durch das eigene Tun gut erinnern kann. Sinnvolle Verknüpfungen bieten gute Chancen des Erkennens und Behaltens. Der Fokus dieser Veranstaltung liegt eindeutig auf dem vorausschauenden Denken. Es werden dazu didaktisch-methodische Anregungen und konkrete Tipps aus der Praxis vorgestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer „schlüpfen“ dazu zeitweise in die SchülerInnenrolle. Anmerkung: Es sollten Zeichen- und Malutensilien mitgebracht werden, weil auch Eigenproduktionen erstellt werden. Ein Manuskript mit Ideen und Spielplänen ist im Teilnahmepreis enthalten.

 Zielgruppe:

Lehrkräfte der Grund- und Förderschulen; sonstige Interessierte aus dem pädagogischen Bereich

Teilnahmebegrenzung:

 Max. 16

Veranstaltungstermin:

Donnerstag, 09.12.2010, 15.00 - 18.00 Uhr

Anmeldefrist:

 18.11.2010

Stornierung:

25.11.2010

Teilnahmegebühr

€ 42,00

Zur Anmeldung