Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Professur für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung

Prof. Dr. Liudvika Leisyte Foto von Prof. Dr. Liudvika Leisyte

Telefon
(+49)231 755-7937

Fax
(+49)231 755-5543

Adresse

Vogelpothsweg 78
Campus Nord
CDI-Gebäude

Raum 105

•••

Forschungsschwerpunkte

Prof. Dr. Leisytes Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Wandel der Hochschulen und Veränderungsprozesse der akademischen Arbeit im Kontext sich verändernder politischer und institutioneller Rahmenbedingungen.

Aus der Perspektive verschiedener soziologischer Theorien und Ansätze forscht sie zu folgenden Themen:

  • professionelle Autonomie, akademische Rollen und Fachkulturen,
  • akademisches Unternehmertum,
  • die Dynamik von Hochschulsteuerung und -management und
  • die Evaluation von Forschung und die Qualitätsentwicklung in der Hochschule.

Curriculum vitae

Prof. Leisyte hat drei Monographien, mehrere Kapitel in Sammelwerken und Artikel in verschiedenen begutachteten Fachzeitschriften wie Higher Education, Higher Education Policy, Public Administration, Public Management, Science and Public Policy veröffentlicht. 2008 erhielt sie den Early Career Best Paper Award von der PRIME-Konferenz in Mexiko-City für ihren Artikel über die Autonomie der verschiedenen universitären Forschungseinheiten. Im selben Jahr hat sie eine Postdoc-Stelle im Gastwissenschaftler-Programm am Minda de Günzburg Center for European Studies an der Universität von Harvard erhalten. Während ihres Aufenthaltes in Harvard führte sie zum einen eine vergleichende Studie über die Zusammenarbeit zwischen High-Tech-Forschungseinheiten von Universitäten und der Industrie in den Vereinigten Staaten und Europa durch. Zum anderen befasste sie sich mit einer Studie zur Umsetzung der Bologna-Reformen in Litauen.

Sie erwarb ihren MPhil-Abschluss in international vergleichender Erziehungswissenschaft an der Universität Oslo und promovierte zum PhD im Fachgebiet "Public Management" an der Universität Twente. Im Zeitraum 2003-2013 war sie als Forscherin am Center for Higher Education Policy Studies (CHEPS) an der Universität Twente in den Niederlanden tätig, wo sie weitreichende Erfahrungen in der Akquise, Koordination und Durchführung von verschiedenen europäischen und nationalen Forschungsprojekten gesammelt hat. Diese Projekte im Bereich Hochschulforschung und Wissenschaftspolitik, Governance und Management von Hochschulen sowie der akademischen Arbeit wurden von der DFG, der EU sowie von verschiedenen nationalen Regierungen und Instituten der Hochschulforschung finanziert. Seit 2003 ist sie auch Koordinatorin von institutionellen Evaluationen innerhalb des "Institutional Evaluation Programme" der European University Association.

Prof. Leisyte ist Mitglied der redaktionellen Beiräte der Fachzeitschriften Higher Education Policy, European Journal of Higher Education und Acta Pedagogica Vilnensis. Sie fungiert als Vorsitzende oder Vorstandsmitglied in verschiedenen Non-Profit-Organisationen (z. B. LNVH, Futura Scientia, Female Faculty Network Twente). Darüber hinaus ist sie Mitorganisatorin des Netzwerks 22 (Research in Higher Education) der EERA / ECER (European Educational Research Association / European Conference on Educational Research) und Mitglied des Vorstands der Gesellschaft für Hochschulforschung.


Mitgliedschaften in Beiräten und Beratungstätigkeiten

  • Member of the Editorial Board of the European Journal of Higher Education, 2014 to present
  • Member of the Editorial Board of the Acta Pedagogica Vilnensis, 2015 to present
  • Member of the Editorial Board, Higher Education Policy, 2013 to present
  • Member of the Board of the German Higher Education Research Association (GfHf), 2014 to present
  • Member of the International Advisory Board of the Hungarian Accreditation Committee (HAC), 2014 to present
  • Co-convener of Network 22, Research in Higher Education at the European Educational Research Association (EERA), 2014 to present
  • Member of the International Advisory Board, Lithuanian Presidency of the Council of the EU conference, Vilnius, 2013
  • Member of the Faculty Council, Faculty of Governance and Management, University of Twente, 2011-2013
  • Member and Chair, Female Faculty Network Twente (FFNT), 2008 to 2016 (Chair since 2010)
  • Member of the Board, Educational Advising Center, Lithuania, 2010 to present
  • Member of the Committee for the Twente IGS Graduate School Programme Development, Spring 2011
  • Member of the Board of the Futura Scientia, Lithuania, 2009-2010, 2014-215
  • Member of the National Sounding Board for the Dutch Helsinki Group representatives, NWO and OCW, 2012

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

ASA – American Sociological Association
AOM – Academy of Management
LNVH – Dutch Network of Women Professors
EARLI – European Association for Research on Learning and Instruction
EGOS – European Group of Organizational Studies
4S – Society for Social Studies of Science
CHER – The Consortium of Higher Education Researchers
CES – The Council for European Studies
EERA – European Educational Research Association
GfHf – Gesellschaft für Hochschulforschung
DHV – Deutscher Hochschulverband
Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW


Organisatorische Tätigkeiten

Aktuelle Aktivitäten
2016
  • Co-organized DOSS 2016 "Und wie geht es weiter? Implementierungsstrategien für innovative Entwicklungen in der Hochschulbildung", zhb, TU Dortmund, 2-4 March, 2016.
2014 – 2015
  • Coordinated the submission of 2 Horizon 2020 proposals (first with 3 partners, second with 5 partners) in 2015.
  • Organized panels on research commercialization and standardization in higher education, 4S, Denver and ECER, Budapest, 2015.
  • Presented the Dutch managerial university project survey results to University of Twente Human Resources Department, deans and research institute directors, 2015.
  • Initiated, organized and moderated the FFNT 10th Anniversary conference "Advantages of an inclusive university: science and gender nexus", with Prof. Sandra Harding as a keynote speaker, 13 April 2015, Enschede, The Netherlands.
  • Co-organized GfHf 9th conference "Taboos at Universities", zhb, TU Dortmund, Dortmund. 25-27 June, 2014.
2010 - 2013
2005 – 2009
  • 'Understanding and implementing Bologna process in Lithuanian higher education institutions', project initiation and coordination, 2008-2009.
  • 'Governance and Management Models in Universities', coordination of the CHEPS team in the German Research Foundation (DFG) funded project, 2006-2009.
  • Quality Assurance projects in Lithuania, project coordination, 2007-2008.
  • Launched the CHEPS PhD Summer School, Vilnius, Lithuania, 2005.

Tätigkeiten mit hochschulpolitischem Bezug

    • Member of the International Advisory Board of the Hungarian Accreditation Committee (HAC), 2014 to present.
    • Institutional evaluation of Vilnius Art Academy, organized by Quality Assurance Center, Lithuania, 2013.
    • Institutional evaluation of Business and Management Academy, organized by Quality Assurance Center, Lithuania, 2011.
    • Work group member, Mergers of higher education institutions, Ministry of Education and Science convened by the Prime Minister, Lithuania, 2011.
    • Work group member, Higher Education Governance, Ministry of Education and Science, Lithuania, 2009.
    • Work group member, Science Infrastructure Development, Ministry of Education and Science, Lithuania, 2009.

Nebeninhalt

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Bitte kontaktieren Sie das Sekretariat.


Aktuelle Aktivitäten:

  • Sie lehrt in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften als kooptierte Professorin und ist dort auch Mitglied im Fakultätsrat.
  • Prof. Leisyte ist Mitglied im Vorstand des zhb.

Sehenswert:

University of Pittsburgh's European Studies Center's monthly virtual roundtables

Liudvika Leisytes Teilnahme an der Diskussionsrunde: University of Pittsburgh's European Studies Center's monthly virtual roundtables series am 17. September 2015. Thema: "Back to School at What Cost? Comparing Higher Education Models in the US and Europe".


Social Media

Twitter