Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Meldungen 2014

Und wieder geht ein Jahr zu Ende ...

weihnachten_news

31.12.2014 – Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Ab Mitte Januar 2015 können Sie sich dann hier über unsere Veranstaltungen im Sommersemester 2015 informieren und einen ersten Blick auf das Wintersemester 2015/16 werfen. Wir freuen uns darauf, Sie im nächsten Jahr bei unseren Veranstaltungen wiederzusehen bzw. begrüßen zu dürfen!

 

McTeachie's Teaching Tip "Feedback geben und Feedback nehmen – Zwei Seiten einer Medaille" online

mcteachie_150x100

03.12.2014 – Wie holen Sie Rückmeldungen zu Ihren Lehrveranstaltungen ein? Und auf welche Art und Weise geben Sie Ihren Studierenden Feedback? Unterschiedliche Möglichkeiten der Umsetzung, sowie Tipps, wie Feedback lernwirksam gestaltet werden kann, erhalten Sie in unserem aktuellen Teaching Tip.

 

Neuer Workshop zu "Urheberrecht und E-Learning"

Laptop und Bücher

01.12.2014 – Viele Lehrende sind unsicher im Hinblick auf die rechtliche Situation, wenn sie Studierenden Materialien wie Dokumente, Bilder oder Videos über Lernplattformen verfügbar machen. Welche Materialien dürfen überhaupt eingestellt werden, welchen Gruppen dürfen sie zugänglich gemacht werden und gibt es zeitliche Beschränkungen?
Diese und weitere Fragen rund um das Thema Urherberrecht und Lizenzrecht sollen in der Veranstaltung diskutiert werden.

 

Neue Veröffentlichung von Dr. Matthia Quellmelz

Neue Veröffentlichung von Dr. Matthia Quellmelz

12.11.2014 – "Lernportfolios als Prüfungsform in polyvalent ausgerichteten Lehrveranstaltungen" ist der Titel des Aufsatzes, der gerade in den Greifswalder Beiträgen zur Hochschullehre 3/2014: Prüfungsformen und Prüfungsorganisation erschienen ist.
Matthia Quellmelz beschreibt in ihrem Artikel Möglichkeiten der Begleitung und Prüfung polyvalenter Lerngruppen durch die Arbeit mit Lernportfolios. Dabei wird sowohl auf verschiedene Portfoliodefinitionen und deren Möglichkeiten und Grenzen als auch auf das Lernportfolio als Prüfungsform eingegangen. Abschließend wird ein Beispiel eines Lernportfolios für eine polyvalente Zielgruppe anhand eines Seminars der Arbeits- und Organisationspsychologie des Instituts für Psychologie der TU Dortmund gegeben.

 

McTeachie's Teaching Tip "Organisieren und Planen von Lehrveranstaltungen" online

McTeachie

08.10.2014 – Fragen Sie sich manchmal, wie Sie ihre Lehrveranstaltungen besser strukturieren können? Oder kommt es manchmal vor, dass "plötzlich" die Vorlesungszeit beginnt, Sie mit der Planung ihrer Lehrveranstaltung aber noch nicht fertig sind? – Vom Appetizer bis zur Take-home-message: in unserem neuen Teaching Tip "Organisieren und Planen von Lehrveranstaltungen" haben wir alles Wichtige zu diesem Thema für Sie zusammengestellt.

 

Lehraufenthalt zu hochschuldidaktischen Themen an der Universität Tashkent (TITLI), Usbekistan

Universität Tashkent (TITLI), Usbekistan

25.09.2014 – Vom 25.9.-9.10.2014 wird Dr. Sigrid Dany für einen Lehraufenthalt zu hochschuldidaktischen Themen an der Universität Tashkent, Tashkent Institute of Textile and Light Industry (TITLI) in Usbekistan sein. Dort übernimmt sie u.a. die Planung und Durchführung der vom 28.3.-3.10.2014 stattfindenden Summer School in Zusammenarbeit mit Dr. Lola Shamukhitdinova. Die Summer School läuft unter dem Titel "Ways of Making Textile Industry Sustainable. Project Related Scientific Methods" im Rahmen des Projektes "Modernity of Tradition: The sustainability of Uzbek Textile Heritage as Cultural and Economic Resource II" (VW-Stiftung; Projektleitung: Prof. Dr. Gabriele Mentges, TU Dortmund, FK 16).

 

24.09.2014 - Journal Hochschuldidaktik 1-2/2014 erschienen

Journal Hochschuldidaktik 1-2/2014

24.09.2014 – Die neue Ausgabe unseres "Journal Hochschuldidaktik" ist erschienen.
Schwerpunkt des Hefts ist diesmal das Thema "Forschung und Lehre – Teaching and Research in Universities". Es erwarten Sie interessante Beiträge zur Diskussion um Lehre und Forschung. Dies geschieht jedoch nicht im Sinne einer "tired old teaching vs. research debate" (Boyer 1990), vielmehr wird die Verbindung von Lehren und Forschen in den letzten Jahren enorm differenziert betrachtet, denn das traditionelle Ideal von einer starken Verkopplung von Lehre und Forschung verändert sich aufgrund der Neudefinition von der Mission der Universität. Stichpunkte hierzu sind: die Universität als Dienstleistungszentrum, der Wandel in der Hochschulsteuerung, wachsende Studierendenzahlen und steigende Lehraufgaben, ein verändertes Rollenverständnis in Lehre und Forschung, der Perspektivwechsel der Lehrenden von Inhalt und Unterweisung zum Lernprozess der Studierenden, die (fach)wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der eigenen Lehre.
Außerdem können Sie sich auch wieder über die neuesten Veröffentlichungen und andere Neuigkeiten aus Hochschuldidaktik und Hochschulforschung informieren.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

 

McTeachie's Teaching Tip "Zeitmanagement" online

McTeachie

24.09.2014 – Möchten Sie Ihre Zeitplanung optimieren oder leiden Sie an Aufschieberitis? Dann schauen Sie doch in unseren neuen Teaching Tip "Zeitmanagement"! Vielleicht finden Sie auf diesem Weg Ihre persönlichen Zeitfresser.

 

Online-Anmeldung für START IN DIE LEHRE geöffnet!

START IN DIE LEHRE

23.09.2014 – Es ist wieder soweit: vor dem Start des Wintersemesters 2014/2015 bietet der Bereich Hochschuldidaktik des zhb für Einsteiger/innen in die Lehre wieder die Veranstaltung "START IN DIE LEHRE" an. An drei Tagen finden Workshops rund um die Gestaltung von Lehre und Lehrveranstaltungen statt, wie z.B.:
Einsatz vielfältiger Lehr-/Lernformen (z.B. E-Learning; Mobile Learning; aktives, reflexives Lernen), Lehrveranstaltungen planen (Konzeption von Lehrveranstaltungen, TZI), Umgang mit schwierigen Lehrsituationen, den universitären Alltag bewältigen (Selbstmanagement, Forschung und Lehre miteinander vereinbaren), Gestaltung von Lehrveranstaltungen (Präsentations- und Moderationstechniken, Classroom Communication), ...

 

Stellenausschreibung im Bereich Hochschuldidaktik

stellenausschreibung

21.08.2014 – An der Technischen Universität Dortmund ist im Zentrum für HochschulBildung (zhb) im Bereich Hochschuldidaktik zum nächstmöglichen Zeitpunkt (01.11.2014) die Stelle einer/eines wissenschaftlich Beschäftigten befristet bis zum 31.12.2016 (mit Möglichkeit zur Stellenverlängerung) zu besetzen.

 

Veranstaltungsangebot für das Wintersemester 2014/15 online

Veranstaltungsangebot

17.07.2014 – Unser Veranstaltungsangebot für das Wintersemester ist nun erschienen. Sie werden darin wieder zahlreiche interessante Seminare und Workshops zur hochschuldidaktischen Qualifizierung finden.
Neben den bewährten Themen wie "Lehrcoaching", "Selbstmanagement" und "Feedback nehmen" bieten wir diesmal auch ein TZI-Aufbauseminar "Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn", die englischsprachige Veranstaltung "What's the point? Presenting Science in Public" und vieles mehr an.

Außerdem gibt es diesmal zwei Veranstaltungen, die sich explizit an Promovierende wenden ("Kompetenzentwicklung Promovierender" und "Schreibprobleme während der Promotionsphase? Strategien für die erfolgreiche Planung und das Schreiben der Doktorarbeit").
Und wenn Sie spezielle Fragen rund um das Lehren und Lernen haben:
Sie können sich jederzeit außerhalb unseres Programms an unsere Mitarbeiter/innen wenden, denn wir bieten natürlich auch individuelle Beratungen und Coachings an.

 

25./26./27.06.2014 - Call for papers: 9th Conference of the Association of Research on Universities

9th Conference of the Association of Research on Universities

25.06.2014 – "Taboos at Universities" is the topic of the 9th Annual Conference of the Association of Research on Universities – Wednesday to Friday, 25-27 June 2014, at the Center for Higher Education, TU Dortmund University. There are some phenomena at universities and in science in general, which are unspoken or only discussed behind closed doors. The topics are sacrosanct or untouchable, i.e. a taboo, because their public discussion could question the foundation of the science system. Nevertheless at this conference we would like to provide an impetus to shed light on some of these topics.

 

9. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung: Ab sofort können Sie sich anmelden!

Tabus an der Hochschule

03.03.2014 – "Tabus an der Hochschule" – das ist das Thema der neunten Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung am 25./26./27. Juni 2014 im Zentrum für HochschulBildung in Dortmund.
Es gibt eine Reihe von Phänomen an Hochschulen, über die nicht oder nur "hinter vorgehaltener Hand" gesprochen wird. Diese Themen sind "unberührbar", fast "heilig", eben ein Tabu, weil deren öffentliche Diskussion an Grundfesten des Wissenschaftssystems rührt. Diese Tagung will dennoch anregen, einige dieser Themen ans Licht zu bringen.

 

26.02.2014 - Dr. Sigrid Dany ist wieder Gutachterin für den Lehrpreis LehrLEO 2014 an der TU Braunschweig

Gutachterin

26.02.2014 – Auch in diesem Jahr wurde Frau Dr. Dany von Frau Univ.-Prof. Dr. Simone Kauffeld, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung, als Gutachterin für den Lehrpreis der Technischen Universität Braunschweig ernannt.

 

DOSS 2014: Ab sofort können Sie sich anmelden

DOSS2014

07.02.2014 – Es ist soweit: Die Anmeldung für die 6. Dortmund Spring School for Academic Staff Developers (DOSS) am 26.-28. Mai 2014 in Dortmund ist nun geöffnet.
Das Thema der 6. DOSS ist "Was ist gute Lehre?".Ein Schwerpunkt liegt bei der DOSS 2014 auf dem Austausch in den Formaten von Workshops, Diskurswerkstätten und Zukunftswerkstätten. Diese Veranstaltungsformate sind bereits langjährig erprobt und haben sich im Hinblick auf die Zielsetzungen der DOSS, den Praxisaustausch und die Reflexion zu befördern, bewährt. Keynotes, Praxisberichte und Posterpräsentationen ergänzen das Veranstaltungsprogramm der DOSS 2014.
Wir freuen uns auf Sie!

 

Dissertationsschrift von Britta Baumert erschienen

Dissertationsschrift von Britta Baumert

03.02.2014 – Wir freuen uns, auf die Disserationsschrift unserer Mitarbeiterin Britta Baumert "Die Kehrseite der Anschlussfähigkeit. Zur Prä- und Postexistenz des Logos in Auseinandersetzung mit der Christologie von Paul Tillich" hinzuweisen. Die Veröffentlichung ist im Lit-Verlag in der Reihe "Tillich-Studien" erschienen und widmet sich der Frage: "Kann Paul Tillichs Christologie tatsächlich die größtmögliche Form von Anschlussfähigkeit des christlichen Glaubens gegenüber der Gesellschaft bieten ohne dass sich dadurch Schwierigkeiten im christologischen Denken ergeben?"

 

Social Media

Twitter