Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

TUMENDO – Qualifizierungsprogramm für Tutor/inn/en und Multiplikator/inn/en

Kurzbeschreibung

Tutor/inn/en sind hochwertiger und zentraler Bestandteil des Lehr-/Lernkonzeptes an nahezu allen Hochschulen in Deutschland. Mit Qualifizierungsmaßnahmen für Tutor/inn/en wird professionelles Handeln, d.h. Lehren und Lernförderung, pädagogisch und psychologisch fundiert. Qualifizierte Tutor/inn/en tragen somit zur Verbesserung der Studienbedingungen an der TU Dortmund bei, denn nicht nur ihre didaktischen Kompetenzen, sondern auch ihr Studierendenstatus (Studierende vermitteln fachliche Inhalte anderen Studierenden) haben einen positiven Einfluss auf die Lernprozesse der Tutoriumsteilnehmenden. Im Qualifizierungsprogramm TUMENDO lernen dieTutor/inn/en, Kleingruppen anzuleiten, und so auf die individuellen Bedürfnisse der Studierenden einzugehen, studentische Lernprozesse aktiv zu begleiten und zu lenken, zeitnahes und konstruktives Feedback zu den Lernerfolgen der Studierenden zu geben (beispielsweise zu ersten wissenschaftlichen Arbeiten, Kurzpräsentationen), die Lernprozesse der Studierenden zu fördern und sie so zu besseren Leistungen zu motivieren.

Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Ausbildung von studentischen Mentor/inn/en, die in der Studieneingangsphase die Studienanfänger/innen gezielt über Aufbau und Inhalte des Studiums informieren können und ihnen kompetent Hilfestellung bei der Orientierung im Universitätsalltag geben. Gerade in Hinblick auf die doppelten Abiturjahrgänge ist es umso wichtiger, dass die Studierenden bei ihrem ersten Kontakt mit der Hochschule bereits in der Studieneingangsphase die notwendigen Orientierungshilfen und Grundlagen erhalten, die für ein erfolgreiches Studieren notwendig sind.

TUMENDO ist ein Qualifizierungsprogramm, das den teilnehmenden Tutor/inn/en die jeweils erworbenen Kompetenzen zertifiziert. Somit profitieren die ausgebildeten Tutor/inn/en in zweifacher Weise von dem Programm. Zum einen erlernen sie wichtige Schlüsselkompetenzen, die ihnen bei der Bewältigung ihrer Tutorentätigkeit helfen; zum anderen können sie durch das Zertifikat den Erwerb dieser fachübergreifenden Kompetenzen nachweisen, was für ihre berufliche Laufbahn Vorteile bringt.

Projektdaten

Laufzeit:

01.10.2012 - 31.12.2014

Förderung:

TU Dortmund, zentrale Qualitätsverbesserungsmittel

Projektleitung:

Dr. Sigrid Dany
Dr. Britta Baumert

Projektmitarbeiter/innen:

Karina Strübbe (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Monika Radtke (wissenschaftliche Mitarbeiterin, bis April 2014)
Daniela Schmitz (wissenschaftliche Mitarbeiterin, bis Oktober 2014)
Andreas Heimeier (studentischer Mitarbeiter)
Bianca Zickerick (studentische Mitarbeiterin)

Kooperationspartner:

TUMENDO kooperiert mit allen Fakultäten der Technischen Universität Dortmund.


Ziele und Inhalte von TUMENDO

(Übungs-)Gruppen leiten, Sitzungen gestalten oder Studierende beraten – Das Tutorenprogramm des Zentrums für HochschulBildung (zhb) - Bereich Hochschuldidaktik unterstützte und begleitete Tutor/inn/en bei ihrer Arbeit. Mit dem fakultätsübergreifenden Programm wurde der Erwerb von Schlüsselkompetenzen gefördert, auf die es nicht nur in der Tutorenarbeit ankommt, sondern auch später im Beruf.
Für Tutor/inn/en der TU Dortmund war die Programmteilnahme kostenfrei.

Inhalte des Tutorenprogramms

Das Tutorenprogramm bestand aus Schulungen, Beratungsangeboten und Praxisbegleitung. Auch wenn Tutorien in ihrer Art und Form je nach Fakultät variieren, wurden folgende Kompetenzen fachübergreifend gefördert:

    • (Übungs-)Gruppen leiten und moderieren
    • Sitzungen planen und gestalten
    • wissenschaftliches Arbeiten fördern
    • studentisches Lernen begleiten
    • Studierende beraten

Die Module des Tutorenprogramms und das Tutorenzertifikat

Grafik zum Programmablauf von TUMENDO

Das Tutorenprogramm gliederte sich in drei Module:

  1. Basismodul (Grundlagen der Tutorentätigkeit)
  2. Vertiefungsmodul (ein ausgewählter Schwerpunkt konnte hier vertieft werden)
  3. Praxismodul (vertiefte die Auseinandersetzung mit der Tätigkeit als Tutor/in)

Jedes Modul schloss mit einer Teilnahmebescheinigung ab. Nach dem erfolgreichen Abschluss der drei Module wurde ein Abschlusszertifikat als Nachweis über die erworbenen Kompetenzen ausgestellt.


Basismodul

Im Rahmen eines Grundlagenworkshops im Umfang von 16 Arbeitseinheiten (AE) erlernten die Tutor/inn/en didaktische und methodische Grundlagen der Tutorentätigkeit. In diesem Modul boten wir Einführungen in die Betreuung von (Übungs-)Gruppen, Projekten und Praktika oder in die
Anleitung wissenschaftlichen Arbeitens an.

Vertiefungsmodul

In einem gewählten Workshop á 8 AE zu einem der drei Schwerpunkte "Präsentationstechnik", "Moderation" oder "Konfliktmanagement" wurden die Inhalte des Basismoduls vertieft und erweitert.

Praxismodul

Das Praxismodul mit 16 AE setzte sich aus den drei Elementen "Supervision", "Hospitation" und "Individuelle Beratung" zusammen.

Grafik zum Basismodul im Projekt TUMENDO

Grafik zum Vertiefungsmodul im Projekt TUMENDO

Grafik zum Praxismodul im Projekt TUMENDO

Inhalte
  • Rollenverständnis als Tutor/in
  • Reflexionskompetenz in Bezug auf die eigene Rolle als Tutor/in
  • Gruppen leiten und anleiten
  • Beratungskompetenz und Beherrschen von Beratungstechniken
  • Lernwirksames Feedback geben
  • Präsentationskompetenz
  • Moderationskompetenz
  • Planung von Tutorien
  • Methodenkatalog und Methodentraining
  • Grundlagen der Didaktik
Schwerpunktinhalte

Präsentationstechniken

  • Präsentationsmedien
  • Visualisierungsmöglichkeiten
  • rhetorische Grundlagen
  • Lernzielorientierung


Moderation

  • Moderationstechniken
  • Steuerung von Gruppenprozessen
  • Integration und Aktivierung von Studierenden


Konfliktmanagement

  • Mediationstechniken
  • Perspektivwechsel in Konflikten
  • Konflikte steuern

Supervision

Unter Begleitung und Beratung durch das TUMENDO-Team setzten sich die Tutor/innen/en untereinander regelmäßig mit Fragen und Schwierigkeiten aus der erlebten Praxis auseinander.

Hospitation

Die Tutor/inn/en hospitierten sich gegenseitig in ihren Tutorien und reflektierten diese anschließend gemeinsam.

Individuelle Beratung

Fakultatives Sprechstundenangebot des TUMENDO-Teams.


Nebeninhalt

Das Logo des Projekts TUMENDO

Präsentation:

TUMENDO - Das Qualifizierungsprogramm für Tutor/inn/en und Multiplikator/inn/en

Begleitforschung

  • In den Grundlagenworkshops werden die Tutoren in einem Prä-Post-Design befragt,
  • in einzelnen Tutorien führen wir eine offene nicht-teilnehmende Beobachtung durch und
  • wir stellen für die Tutorinnen und Tutoren Evaluationsbögen zur Evaluierung ihres Tutoriums bereit.

Hochschuldidaktische Beratung für Tutorinnen und Tutoren:

Das Angebot richtete sich an Tutorinnen und Tutoren, die methodisch-didaktische Fragen zur Planung, Durchführung und Nachbereitung ihres Tutoriums hatten. Die Beratung konnte einzeln oder in Kleingruppen stattfinden.


TUMENDO war Mitglied im

Netzwerk Tutorienarbeit

Social Media

Twitter