Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Tagungen

Auf dieser Seite finden Sie vergangene Tagungen

  • Abschlussworkshop des Projekts ProfiLe - Professionalisierung in der Lehre (01./02.12.2011 im HDZ)
    Auf dem Abschlussworkshop des Projekts ProfiLe wurden die Ergebnisse des Projektes vorgestellt, über Ziele und Kooperationen hochschuldidaktischer Hochschulforschung insbesondere auf dem Gebiet der Lehrkompetenzentwicklung diskutiert, ein neuer Blick auf die Komponenten der Entwicklung der Lehrkompetenz und verschiedene Wege der hochschuldidaktischen Professionalisierung geworfen sowie auf die Qualitätsentwicklung von Lehrkompetenz in der Verknüpfung von informeller, selbstsorgender Kompetenzentwicklung und hochschuldidaktischer Weiterbildung.
    Entwicklerinnen und Entwickler hochschuldidaktischer Einrichtungen wurden eingeladen, ausgewählte Weiterbildungskonzepte vorzustellen und sich in Werkstatt-Gesprächen aus der Perspektive forschungsbasierter Evidenzen des Projekts ProfiLe auszutauschen und zu beraten.
  • Symposium "Inspiration und Intervention" (14./15.07.2011 im HDZ)
    Auf dem Symposium "Inspiration und Intervention" stellten unsere beiden Forschungsprojekte "Lernen-Wissen-Intervention (LeWI)" und "Wirksamkeit Problembasierten Lernens als hochschuldidaktische Methode (PBL)", beide vom BMBF gefördert, erste Ergebnisse vor und gaben die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.
    Konzeption und Ergebnisse wurden mit einem Kreis ausgewiesener Experten und Expertinnen aus Forschung, Lehre und Qualitätssicherung diskutiert unter der Fragestellung, wie aus empirischen Ergebnissen zur Lehre an und über Hochschulen Anregungen für ihre zukünftige Gestaltung gewonnen werden können.
  • Coaching als Programm (31.03.-01.04.2011 im HDZ)
    Auf der Tagung "Coaching als Programm" wurden Aktive aus Forschung und Praxis zum Thema Beratung miteinander ins Gespräch gebracht, aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt und der hochschuldidaktische Blick auf Beratung gestärkt. Methodisch wurde dafür, sich unterscheidend von anderen Tagungen, mit verschiedenen und innovativen Groß- und Kleingruppenmethoden gearbeitet.
    Veranstalter waren das Hochschuldidaktische Zentrum der TU Dortmund (HDZ), das Netzwerk Wissenschaftscoaching und die Hans-Böckler-Stiftung, begleitet und unterstützt von zahlreichen Expertinnen und Experten und Gästen.
  • Qualifizierung für die Zukunft - Tutorienarbeit im Diskurs (18.06.2010 an der Hochschule Niederrhein)
    Mehr als 50 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet kamen auf der Tagung "Qualifizierung für die Zukunft - Tutorienarbeit im Diskurs" in Krefeld zusammen, um gemeinsam über die Bedeutung der Tutorienarbeit an Hochschulen zu diskutieren. In Vorträgen und Workshops wurde das Thema aus verschiedenen Perspektiven in den Blick genommen.
  • HD-HF-Arbeitstreffen (26.-27.11.2009 im HDZ)

    Auf dem Arbeitstreffen Hochschuldidaktische Hochschulforschung (HD-HF) sollten Synergien und Kooperationsmöglichkeiten entdeckt und Netzwerke gebildet werden. Es wurde ein erster Austausch initiiert und Diskussionen zum Thema "Hochschuldidaktische Hochschulforschung" weiter voran getrieben. Im Mittelpunkt standen folgende Themen:
    – Entwicklung von Lehrkompetenz, Kompetenz Lehrender und Kompetenz-Modellierung,
    – Gestaltung von Lehr-/Lernszenarien und neuer Lehr-/Lernkulturen an Hochschulen,
    – Studienverläufe und Studienerfolg.

    Veranstaltet wurde das Arbeitstreffen vom Hochschuldidaktischen Zentrum der TU Dortmund mit Unterstützung des Projektträgers im DLR, Förderbereich Hochschulforschung.

  • (Kinder-) Wunsch und Wirklichkeit in der Wissenschaft (5./6.10.2009 im Bonner Wissenschaftszentrum)
    Wo liegen die Ursachen für die hohe Kinderlosigkeit des wissenschaftlichen Personals, insbesondere des wissenschaftlichen Mittelbaus? Wie kann eine Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft gelingen, und welche Barrieren stehen einer Balance von Wissenschaft und Elternschaft entgegen?
    Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Tagung "(Kinder-)Wunsch und Wirklichkeit in der Wissenschaft", die im Bonner Wissenschaftszentrum stattfand. Es handelte sich um die gemeinsame Abschlusstagung der zwei thematisch eng verbundenen empirischen Forschungsprojekte "Balancierung von Wissenschaft und Elternschaft" (GESIS, Bereich CEWS, Bonn) und "Wissen- oder Elternschaft? Kinderlosigkeit und Beschäftigungsbedingungen des wissenschaftlichen Personals an Hochschulen in Deutschland" (TU-Dortmund, Hochschuldidaktisches Zentrum).


Social Media

Twitter