Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

HDHF - Arbeitstreffen

Hochschuldidaktische Hochschulforschung (HD-HF): Das HDZ (Tagungsleitung JProf. Dr. Isa Jahnke) hatte eingeladen -- zum HDHF-Workshop "Hochschuldidaktische Hochschulforschung" -- am 26.-27.11.2009 in Dortmund.

News

29.04.2010 - Publikation online

Die Publikation zum HD-HF Treffen ist in der Sonderausgabe des „Journal Hochschuldidaktik“ Ausgabe März 2010 erschienen. Das Heft ist in gedruckter Form als auch online hier erhältlich:

Inhalte:

  • Editorial (Isa Jahnke)
  • Konturen und Strukturen hochschuldidaktischer Hochschulforschung – ein Rahmenmodell (Wildt & Jahnke)
  • Hochschuldidaktik als Teil der Hochschulforschung (Kehm)
  • Cluster A: Lehrkompetenz: Hochschulstrukturen und Akteure (Bauschke-Urban & Brendel)
  • Cluster B: Gestaltung von Lehr-/Lernszenarien, neue Lehr-/Lernkulturen an Hochschulen (Huchthausen & Schneider)
  • Cluster C: Studienverläufe und Studienerfolg (van Treeck & Schürmann)
  • AG 1: Interventionen/Gestaltung von Interventionen (König)
  • AG 2: Empirische Studien an der Universität – Grenzen der Durchführbarkeit (Scholkmann)
  • AG 3: Transfer – Vom Wissen zur Wirkung (Haertel, Merkator, Schulze, Tadsen & Valk-Draad)
  • AG 4: Kooperationsmöglichkeiten der Projekte (Wolff-Bendik)
  • AG 5: Kompetenz und Kompetenzmessung (Heiner)
  • Quo vadis, hochschuldidaktische(Hochschul)Forschung? (Battaglia)
  • Projektbeschreibungen

11.12.2009 – Veröffentlichung

Eine ausführliche HDHF-Dokumentation (Beschreibung/Ergebnisse) wird es der Sonderausgabe des "Journal Hochschuldidaktik" im Feb./März 2010 geben, die in gedruckter Form als auch als Online erhältlich sein wird. Neben der Keynote von Prof. Kehm und der Abschlusspräsentation von Frau Battaglia (Vorsitzende der dghd), werden auch die Ergebnisse der Cluster (A, B und C) und AGs (1 bis 5) veröffentlicht. Zudem werden die Projekte kurz dargestellt.

04.12.2009 – Wie geht es weiter?

Das Arbeitstreffen "Hochschuldidaktische Hochschulforschung" (HDHF) fand im Rahmen der Förderlinie "Hochschulforschung als Beitrag zur Professionalisierung der Hochschullehre" für die BMBF-geförderten Projekte statt. Es hat uns sehr gefreut, gemeinsam mit Ihnen einen ersten Austausch zu initiieren, zu diskutieren und Forschung zu Thema Hochschuldidaktische Hochschulforschung weiter zu treiben. Es war ein guter Zeitpunkt – viele TeilnehmerInnen konnten Kontakte knüpfen sowie Schnittstellen und gemeinsame Kooperationsmöglichkeiten entdecken.

01.12.2009 – Erfolgreiche Tagung

Es waren mehr als 75 TeilnehmerInnen aus 24 (von 32) BMBF-Förderprojekten aktiv mit dabei. Das Arbeitstreffen fand im Rahmen der Förderlinie "Hochschulforschung als Beitrag zur Professionalisierung der Hochschullehre" (Zukunftswerkstatt Hochschullehre) für die BMBF-geförderten Projekte statt.

Ziel des Arbeitstreffens/Workshop war es, Synergien und Kooperationsmöglichkeiten zu entdecken und Netzwerke zu bilden. Es konnte ein erster Austausch initiiert und Diskussionen zum Thema "Hochschuldidaktische Hochschulforschung" weiter voran getrieben werden.

Im Mittelpunkt standen folgende Themen:

  • Entwicklung von Lehrkompetenz, Kompetenz Lehrender und Kompetenz-Modellierung
  • Gestaltung von Lehr-/Lernszenarien und neuer Lehr-/Lernkulturen an Hochschulen
  • Studienverläufe und Studienerfolg

22.10.2009 – Anmeldung geschlossen

Wir freuen uns über das große Interesse und die zahlreichen Anmeldungen! Wir haben nun über 75 Anmeldungen von 22 Projekten erhalten. Damit sind unsere Kapazitäten ausgelastet. Wir bedauern, keine weiteren Anmeldungen mehr berücksichtigen zu können.

16.10.2009 – Workshop für Promovierende

Die Infos zum Workshopangebot für Promovierende sind online. Der Workshop findet unter der Leitung von Dr. Jutta Wergen am Sonntag, den 28.11.09 statt.

Mehr Infos...

29.07.2009 – Peter Kruse über verschiedene Lernformen

Ein Podcast über "Ordnungsübergänge in Lernprozessen".

Peter Kruse: "Kurz bevor Sie das neue Lernmuster haben, also das übergeordnte Muster machen Sie Fehler. Der Organismus destabilisert das Muster über den Fehler und ermöglicht sich dadurch den Sprung zum neuen Muster". Es ist das "Rauskicken aus der alten Stabilität damit ihr Gehirn eine Change hat zum neuen Muster zu kommen". Und er sagt weiter: "Dieses sorgsame Lernen des eigenen Lernens und das Lernen von anderen Menschen – lassen Sie uns dabei gegenseitig unterstützen diese Übergänge zu suchen und zu finden".... Mehr dazu im ausführlichen Podcast....



Nebeninhalt

Workshop-Koordination

JProf. Dr. Isa Jahnke
Hochschuldidaktisches Zentrum

Technische Universität Dortmund
Web: www.isa-jahnke.com

Anfahrt

Erich-Brost-Haus Dortmund

Social Media

Twitter