Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

DaVinci - Gestaltung kreativitätsförderlicher Lehr-/Lernkulturen an Hochschulen

Kurzbeschreibung:

Kreativitätsförderung ist eine wichtige Voraussetzung für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft in Richtung einer "kreativen Wissensgesellschaft". Universitäten kommt in diesem Zusammenhang eine besondere Verantwortung zu. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, müssen Hochschulen neben der Vermittlung von Fachwissen auch die Kreativitätspotenziale ihrer Studierenden entwickeln und steigern. Das Projekt DaVinci analysiert die Lehr-/Lernkultur an Hochschulen auf kreativitätsförderliche Potenziale und Barrieren und wird anhand der Entwicklung, Erprobung und Evaluation beispielgebender Lernszenarien aufzeigen, wie Kreativitätsförderung in den universitären Regelbetrieb auch unter Einsatz von computerunterstützten Verhaltensumgebungen eingeführt werden kann. Diese Ziele sollen exemplarisch an zwei Fachrichtungen (Informatik und Erziehungswissenschaften) der Universitätsallianz Metropole-Ruhr umgesetzt werden.

Projektlaufzeit:

01.11.2008 - 31.10.2011

Förderung:

BMBF Förderprogramm "Hochschulforschung als Beitrag zur Professionalisierung der Hochschullehre" im Rahmenprogramm "Empirische Bildungsforschung"

Projektleitung im zhb:

Dr. Tobias Haertel (seit 1.4.2011)
Jun.-Prof. Dr. Isa Jahnke (1.11.2008 bis 31.3.2011)
Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Wildt

Mitarbeiter im HDZ:

Matthias Heiner

Projektkoordination:

Prof. Dr. Thomas Herrmann, Dr. Angela Carell (IMTM, Ruhr-Universität Bochum)

Weitere Kooperationspartner:

Peter Weil (Institut für Angewandte Kreativität, Köln)



Social Media

Twitter