Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Das Forschungsprojekt PBL

Projekttitel: PBL – Wirksamkeit problembasierten Lernens als hochschuldidaktische Methode. Ein Ansatz zur Professionalisierung von Nachwuchswissenschaftler/-inne/n im internationalen Vergleich von Schweden, Niederlande und Deutschland

An Universitäten im europäischen Ausland, z.B. in Schweden und in den Niederlanden, stellt das problembasierte Lernen (PBL) nicht die hochschuldidaktische Ausnahme dar, sondern ist vielmehr weit verbreitet. Im Zuge des Bologna-Prozesses wächst auch in Deutschland das Interesse an dieser Lehr- und Lernform.

Doch obwohl PBL vielfältige Potenziale für die Kompetenz- und Wissensvermittlung zugeschrieben werden, ist seine Wirksamkeit für den deutschen Kontext empirisch wenig erforscht. Das Projekt PBL überprüft deshalb die Wirksamkeit problembasierten Lernens im internationalen Vergleich dreier europäischer Länder.

Ziel der Untersuchung ist die Entwicklung hochschuldidaktischer Empfehlungen für die Einführung problembasierter Lernformate an deutschen Universitäten.



Nebeninhalt

NEWS

Das Forschungsprojekt PBL ist zum 30.04.2012 ausgelaufen. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Arbeit in den letzten drei Jahren unterstützt und ermöglicht haben und wünschen Ihnen und uns alles Gute für die Zukunft!

Social Media

Twitter