Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Beauftragte für die Belange behinderter Studierender

Das Amt des/der Beauftragten für die Belange der behinderten Studierenden ist in der Grundordnung der Universität Dortmund verankert. Die/der Beauftragte wird auf Vorschlag der behinderten Studierenden vom Senat bestellt. Die Einzelheiten über die Aufgaben, die Wahl und die Bestellung sind in einer förmlichen Hochschulordnung der Universität Dortmund geregelt. Diese Funktion innerhalb der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule wird zusätzlich zu den eigentlichen dienstlichen Aufgaben wahrgenommen.

Der Beauftragte soll die Erfüllung des gesetzlichen Auftrages der Universität zur Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse der behinderten Studierenden, zu denen auch die chronisch kranken Studierenden zählen, einfordern. Er hat daher die Aufgabe, die Belange der behinderten und chronisch kranken Studierenden gegenüber den Organen und Gremien der Universität auf zentraler und auf Fachbereichsebene, gegenüber den Einrichtungen, gegenüber den Lehrenden und der Zentralverwaltung zu vertreten.

Die Beratung der behinderten und chronisch kranken Studierenden erfolgt durch den Beratungsdienst behinderter und chronisch kranker Studierender.

Behinderte und chronisch kranke Studierende oder mit solchen Studierenden befasste Lehrende wenden sich bitte an den Beauftragten in erster Linie dann, wenn es darum geht, bestimmte Maßnahmen zur Verbesserung der Studien- und Prüfungssituation dieses Personenkreises im Einzelfall oder im allgemeinen durchzusetzen. Beispielhaft sei auf die Probleme Behinderter in Prüfungssituationen verwiesen. So erlauben Prüfungsordnungen zwar keine ungerechtfertigten Begünstigungen von behinderten und chronisch kranken Studierenden, sie ermöglichen aber in aller Regel, Prüfungsleistungen in einer der jeweiligen Behinderung angemessenen Form zu erbringen.

Ein weiters typisches Problemfeld ist die Gewährleistung des Zuganges zu Veranstaltungen der Universität für alle behinderten Studierenden, der gelegentlich bei der Benutzung älterer oder angemieteter Gebäude Probleme schafft.

Beauftragte für die Belange behinderter Studierender ist zur Zeit Frau Andrea Bartkowski. Sie ist wie folgt zu erreichen:

Dezernat 5.5
Telefon: (0231) 755 - 2672
Fax: (0231) 755 - 2756