Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Was wird umgesetzt und was nicht?

Adaptiert werden diejenigen Videos oder schriftlichen Materialien, die von allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen einer Lehrveranstaltung gelesen bzw. gesehen werden müssen. Das können Thesenpapiere, Skripten, Reader, Tischvorlagen, Powerpoint-Präsentationen, Artikel aus Fachzeitschriften, Auszüge aus Büchern und so weiter sein. Texte, die von einzelnen Studierenden für ein Referat, eine Hausarbeit oder eine Prüfung benötigt werden, werden nicht adaptiert. Vollständig benötigte Bücher (so genannte selbstständige Literatur) werden vom Service für Blinde und Sehbehinderte in der Universitätsbibliothek umgesetzt.

Tabellen und Graphiken werden lediglich im Einzelfall und nach Absprache adaptiert, weil das organisatorisch, technisch und zeitlich aufwändig ist.

Darüber hinaus adaptiert der Umsetzungsdienst Klausuren oder sonstige schriftliche Prüfungsunterlagen für Studierende, die einen Anspruch auf Nachteilsausgleich haben.