Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Für Mentees

„Ja wenn ich jemanden kennen würde, der mit meiner Beeinträchtigung studiert und ich da mal gucken könnte, wie das so läuft...“

Behinderung und Studium?

Du hast eine sichtbare oder nicht sichtbare Beeinträchtigung (hierzu zählen z. B. Seh-, Hör- oder Sprechbeeinträchtigungen, psychische oder chronische körperliche Erkrankungen, Bewegungsbeeinträchtigungen, Legasthenie oder Dyskalkulie u. a.)?

Du gehst in die Sekundarstufe II oder verfügst bereits über Berufserfahrung und überlegst zu studieren? Oder hast du dich bereits eingeschrieben und befindest dich in der Studieneingangsphase?

Du hast Fragen, bist unsicher und möchtest „Insider“/Studierende mit Beeinträchtigung treffen, die bereits erfolgreich den Unialltag meistern?

Dann mach mit beim Programm: „Früh anfangen statt länger bleiben! – Peer-Mentoring für behinderte und chronisch kranke Studieninteressierte und Studierende in der Studieneingangsphase“

Wir bieten dir

  • Informationen zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten
  • Verbesserung der Studienbedingungen,
  • Orientierung an der Hochschule,
  • Vermeidung von Studienabbrüchen,
  • Schaffung von beruflichen Perspektiven,
  • ein soziales Netzwerk und interessante Peer-Kontakte an der Universität,
  • eine Möglichkeit, Barrieren im Studium anzusprechen und Lösungen zu erarbeiten,
  • ein Zertifikat über die Teilnahme als Mentee

Ablauf

Du bewirbst dich – wir finden deinen Mentor oder deine Mentorin! Ihr lernt euch kennen und tauscht Erwartungen und Ziele aus. Stimmt die Chemie, entsteht ein sogenanntes Tandem. Die Dauer der Mentoringbeziehung währt immer ein Semester lang. Der individuelle Zeitaufwand für das Mentoring ist davon abhängig, welche Ziele und Inhalte Mentor/Mentorin und Mentee miteinander vereinbart haben. Empfohlen werden drei bis vier persönliche Gespräche an der TU Dortmund und der gemeinsame Besuch einer Vorlesung, eines Labors oder der Bibliothek. Die Tandempartner bzw. Tandempartnerinnen stehen über Telefon oder Mail in Kontakt zueinander. Wenn beide Seiten es wünschen, kann die Beziehung auch verkürzt bzw. verlängert werden. Begleitend bieten wir ein spannendes  Rahmenprogramm für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Maßnahme.

Anmeldung (Word-Datei)

Mitmachen können Schüler und Schülerinnen der Oberstufe sowie Studierende in der Studieneingangsphase mit einer Beeinträchtigung oder einer chronischen Krankheit.

Anmeldeschluss für das Sommersemester 2018 ist der 30.05.2018.

Das Programm ist kostenfrei, die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Fahrt- (und ggf. Übernachtungs-)kosten müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden.

Du möchtest noch etwas wissen?

Als Ansprechpartnerin steht dir Alexandra Franz zur Verfügung.

Lust auf Mehr?