Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Übergangsphase Schule - Universität

Die Planung des Studieneinstieges ist eine wichtige Voraussetzung auf dem Weg zu einem erfolgreichen akademischen Studienabschluss. Daher richtete sich das Angebot des DoBuS Career Service bereits an Schüler und Schülerinnen der Oberstufen. Neben der Studienfachwahl und der Wahl des Studienortes müssen Schüler/Schülerinnen mit einer chronischen Krankheit oder Behinderung zusätzlich behinderungsspezifische Aspekte berücksichtigen, wie z. B. die Frage des Nachteilausgleichs bei der Zulassung für einen Studienplatz.

Zur Vorbereitung auf den Studieneinstieg mit Behinderung oder chronischer Krankheit hat der DoBuS Career Service außer Informationsveranstaltungen in Schulen einmal im Jahr das dreitägige „Schnupperstudium bei chronischer Krankheit/Behinderung“ für Studieninteressierte an der TU Dortmund angeboten. Ferner unterstützte er interessierte Studienanfänger und -anfängerinnen mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit bei den ersten Schritten auf dem Campus. Dazu bot er beispielsweise in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft behinderter und nichtbehinderter Studierender (IbS) und dem Autonomen Behindertenreferat (AbeR) zu Beginn jedes Wintersemesters eine Erstsemesterbegrüßung an. In dieser Veranstaltung wurden  wichtige Informationen über Hilfsmittel und Unterstützungsangebote für das Studium präsentiert und die Möglichkeit den Austausch mit anderen Studierenden gefördert.