Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Alphabetischer Index

Falls gewünscht, direkter Sprung zum Buchstaben:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

A

  • Arbeitsplatz für Blinde und Sehbehinderte in der Zentralbibliothek

  • Arbeitsraum für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung in der Emil-Figge-Bibliothek

    Im Raum 1.508 der Emil-Figge-Bibliothek (Gebäude EF50, 1. Obergeschoss) befindet sich der "Arbeitsraum für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung". Er kann bei Bedarf auf folgenden Wegen reserviert werden:
    • per Email an: efb@ub.tu-dortmund.de
    • per Telefon: (0231) 755-4070
    • an der Theke der Emil-Figge-Bibliothek
    Ist der Raum nicht reserviert, können ihn alle Studierenden als Gruppenarbeitsraum nutzen (max. 10 Plätze, keine Reservierungsmöglichkeit). Sollten kurzfristige Nutzungsbedarfe von Seiten der Studierenden mit Behinderung oder  chronischer Erkrankung entstehen, ist der Raum direkt freizugeben.

 

Zum alphabetischen Index

 

B

Zum alphabetischen Index

 

D

Zum alphabetischen Index

 

E

Zum alphabetischen Index

 

F

Zum alphabetischen Index

 

H

Zum alphabetischen Index

 

I

  • Interessenvertretungen behinderter und chronisch kranker Studierender

  • Behinderte Studierende vertreten ihre Interessen an der TU Dortmund im Rahmen der AStA-Arbeit sowie einer eigenständigen Selbsthilfegruppe
    • Autonomes Behindertenreferat im AStA
    • Interessengemeinschaft behinderter und chronisch kranker Studierender
      Die Interessengemeinschaft behinderter, nichtbehinderter und chronisch kranker Studierender (IbS) ist eine Selbsthilfegruppe, die sich an der TU Dortmund trifft. Die IbS arbeitet zu Fragen der Verbesserung der Studiensituation an der TU Dortmund. Darüber hinaus setzt sie sich auch bundesweit für ein chancengleiches Studium ein. Die Kontaktaufnahme zur IbS kann über den Beratungsdienst behinderter und chronisch kranker Studierender oder über das Autonome Behindertenreferat (ABeR) erfolgen. Die IbS trifft sich in der Regel wöchentlich am Mittwoch Mittag im Raum des ABeR (0236) in der Emil-Figge-Str. 50 im Erdgeschoss, Teil B.

Zum alphabetischen Index

 

K

 

Zum alphabetischen Index

 

L

Zum alphabetischen Index

 

M

  • Mensa

    Das Studentenwerk Dortmund bietet bei Bedarf einen Begleitservice für den Mensabesuch an.
    Mensabegleitservice des Studentenwerks Dortmund für behinderte Mensabesucher/innen
  • Mobilität

    Die TU Dortmund ist stufenlos mit der S-Bahn oder mit Niederflurbussen erreichbar. Die H-Bahn verbindet beide Hochschulstandorte barrierefrei. Ein taktiles und kontrastreiches Leitsystem mit unterschiedlichen Bodenindikatoren unterstützt blinde und sehbehinderte Studierende bei der Orientierung.
    Behinderte Studierende, die zu ihrem Schwerbehindertenausweis über eine Wertmarke zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs verfügen, können sich auf Antrag die Kosten für das Semesterticket beim AStA rückerstatten lassen. Behinderte Studierende, die auf Grund ihrer Behinderung zwingend auf eine PKW-Nutzung angewiesen sind, können sich die Kosten für das Semesterticket auch dann erstatten lassen, wenn sie keinen Schwerbehindertenausweis besitzen.

Zum alphabetischen Index

 

N

Zum alphabetischen Index

 

O

Zum alphabetischen Index

 

P

Zum alphabetischen Index

 

R

Zum alphabetischen Index

 

S

Zum alphabetischen Index

 

T

Zum alphabetischen Index

 

U

Zum alphabetischen Index

 

V

  • Vorlesungsverzeichnis

    Das aktuelle und ggf. das kommende Vorlesungsverzeichnis sowie die Verzeichnisse der letzten Jahre können online eingesehen werden. Die Darstellung ist barrierearm.

Zum alphabetischen Index

 

W

Zum alphabetischen Index