Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Weiterbildende Studien

FuM

Bildung 4.0, Learning-Management-Systeme, Digitalisierung – mit diesen Schlagworten sehen sich heute alle Schulen konfrontiert. Wir machen Sie mit diesem Weiterbildungsangebot fit für den Einsatz digitaler Lernumwelten in der Schule unter besonderer Berücksichtigung der Rollen und Chancen pädagogischer Führungskräfte.

Der nächste Kurs startet am 8. Oktober 2019. Anmeldungen sind ab jetzt möglich.

Ansprechpartner: Daniel Neubauer

DLL Guetersloh

Die DAPF führt den Kurs „Digital Learning Leadership“ seit 2018 auch im Kreis Gütersloh in Kooperation mit dem Zentrum für digitale Bildung und Schule GgmbH durch.

Ansprechpartnerin: Britta Ratajczak

DLL Berlin

Die DAPF führt den Kurs „Digtial Learning Leadership“ von Mai 2019 bis September 2020, in Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung, für schulische Führungskräfte im Bundesland Berlin durch

Ansprechpartnerin: Britta Ratajczak

FuM

Das neue Zertifikatsstudium richtet sich an alle Schulmitglieder, die Führungs- und Management-Aufgaben in der Schulorganisation und der Schulentwicklung innehaben oder anstreben. Führungs-und Teamhandeln stehen daher im Mittelpunkt des Studiengangs, der Gestaltungskompetenzen für das mittlere Management vermitteln will.

Ansprechpartnerin: Lena Lieblang

DLL ZfsL

Dieser Zertifikatskurs basiert auf dem „Digital Learning Leadership“-Konzept und hat als Zielgruppe die Leitungen der Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und der lehramtsspezifischen Seminare. Der Kurs wird in mehreren Studiengruppen im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (MSB) im Zeitraum von 2018 – 2020 durchgeführt.

Ansprechpartner: Daniel Neubauer

FuM

Der Zertifikatsstudium wird im Auftrag des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens durchgeführt und richtet sich an Pädagogische Führungskräfte die im dortigen Bildungswesen tätig sind.

Ansprechpartnerin: Britta Ratajczak

FuM

Das Zertifikatsstudium richtet sich an kommunale und staatliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regionalen Bildungsbüros in NRW, gegebenenfalls auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Landesprogrammen, die in gemeinsamer Verantwortung mit dem Bildungsbüro umgesetzt werden. Professionelle Mitarbeitende sind das „Herz“ qualitätsvoller Arbeit eines Bildungsbüros in der regionalen Bildungslandschaft. Grundlegende Ziele sind unter anderem Rollenklärung, die Erweiterung der Methodenkompetenz und das Kennenlernen der Kollegialen Fallberatung als teamförderliches Instrument.

Ansprechpartner: Daniel Neubauer

 

Sie verwenden einen Screenreader und haben Anzeigeprobleme? Klicken Sie hier: Alles ein-/ausblenden



Social Media

Twitter