Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

12. Zukunftswerkstatt „Belastungen abbauen in Zeiten wachsender Anforderungen“

Die DAPF bietet gemeinsam mit der Unfallkasse NRW eine Zukunftswerkstatt an zum Thema

„Belastungen abbauen in Zeiten wachsender Anforderungen - wie geht das?“ Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung

Mittwoch, 03. September 2014; 09:00-17:00 Uhr; Gebäude Zentrum für HochschulBildung, Hohe Straße 141, 44139 Dortmund

 

Methode:

  • Die Zukunftswerkstatt ist eine Methode, die durch den Einsatz von kreativen Techniken darauf abzielt, neue Zielvorgaben, neue Projekte und Problemlösungen zu schaffen - unabhängig von den bestehenden Rahmenbedingungen ("Die Weisheit der Vielen!").

  • Die Zukunftswerkstatt der DAPF dient dazu, Schulleitern und Schulleitungsmitgliedern Ideen für Projekte und konkrete Projektansätze zum schulischen Gesundheitsmanagement an die Hand zu geben; die dazu beitragen können, Lehrerbelastung im Schulalltag zu verringern. 

 

Ziele der Weiterbildung:

  • Die Teilnehmenden arbeiten gemeinsam heraus, worin die größten Belastungen bestehen

  • Klärung der Frage, wie eine ‚gesunde Schule’ aussehen kann

  • Erarbeitung von Möglichkeiten, wie eine ‚gesunde Schule’ entwickelt werden kann

 

Zielgruppe:

Zielgruppe der Veranstaltung sind (stellvertretende) Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrerinnen und Lehrer mit Interesse an Leitungsaufgaben, Schulaufsichtsbeamte und Schulbegleiter.
Gerne können sich auch Schultandems (z.B. Schulleiter/in und stellv. Schulleiterin) für die Veranstaltung anmelden.

 

Dozenten:

  • Prof. Dr. Olaf-Axel Burow ist Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität Kassel und einer der Entwickler der Zukunftswerkstätten.

  • Prof. Dr. Hans-Günter Rolff, Gründer der DAPF, Leiter des Akademierats der DAPF, em. Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund

 

Termin: Mittwoch, 03. September 2014 09:00–17:00 Uhr

 

Anmeldeschluss: 13. August 2014

 

Stornofrist: 20. August 2014

 

Kosten: EUR 35,- (inklusive Pausenverpflegung, Mittags-Imbiss und Seminarunterlagen)

 

Anmeldung: Die Anmeldung finden Sie in unserem Einzelseminarprogramm.

 

Die Veranstaltung wird in Trägerschaft des Vereins "Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Dortmund e.V." durchgeführt.

in Kooperation mit der Unfallkasse NRW

 

Material:



Social Media

Twitter