Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

MINTReLAb

International Manufacturing Remote Lab – Erstellung eines MOOC zur Stärkung der internationalen Lehre an der Fakultät Maschinenbau der TU Dortmund

Kurzbeschreibung

Logo Remote LabDas "International Manufacturing Remote Lab" ist ein Projekt der Fakultät für Maschinenbau und des Zentrums für HochschulBildung der TU Dortmund. In dem Projekt wird zum Fach Maschinenbau ein sogenanntes MOOC (Massive Open Online Course) entwickelt. Inhalt des "offenen" Online Kurses ist der eindimensionale Zugversuch als fachbereich-übergreifendes ingenieurwissenschaftliches Experiment..

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des MINTReLAb


Projektdaten

Projektlaufzeit:

Oktober 2015 - Mai 2017

Förderung:

Gewinner im Wettbewerb "MINTernational Digital" (Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Daimler-Fonds, Daimler und Benz Stiftung)

Projektleitung:

Projekteitung an der Fakultät Maschinenbau:

Tobias R. Ortelt, Institut für Umformtechnik und Leichtbau

Projektleitung am zhb:

Dominik May

Mitarbeiter/innen am zhb:

Pierre-Jean Gueno (studentischer Mitarbeiter im Bereich Videoproduktion)

Karsten Lensing (studentischer Mitarbeiter im Bereich Videoproduktion)

Sabine Pekasch (studentische Mitarbeiterin im Bereich Lehrentwicklung/Mediendidaktik)

Kooperationspartner:

Fakultät Maschinenbau

  • Fachgebiet Werkstoffprüftechnik
  • Institut für Spanende Fertigung
  • Institut für Umformtechnik und Leichtbau
  • institute of mechanics

Zentrum für HochschulBildung (zhb)


Nebeninhalt

Foto Kick-off-MeetingKick-off-Meeting des Projekts MINTReLAb am 30.11.2015

Foto_Förderpreis

MINTReLAb gewinnt im Wettbewerb "MINTernational Digital": Jörg Klein (Daimler und Benz Stiftung), Elisabeth Viebig (Daimler AG Stuttgart), Dominik May und Tobias R. Ortelt (TU Dortmund), Volker Meyer-Guckel (Stifterverband) und Matthias Kleiner (Leibniz-Gemeinschaft, Juryvorsitzender, v.l.). Bild: David Ausserhofer/Stifterverband