Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Mobile Learning

Im Rahmen der ersten Förderphase von ELLI wurden Mobile Learning Konzepte erfolgreich in der Lehre eingesetzt. Beispielsweise wurden in Kooperation mit zwei anderen Arbeitspaketen Apps entwickelt und erfolgreich in Lehrveranstaltungen eingebunden. Darüber hinaus wurden auch auf dem Markt erhältliche Kollaborations-Tools aufgegriffen und zielgerichtet in Lehrveranstaltungen eingesetzt, um dort die Kollaboration der Studierenden zu fördern.

Durch Nutzerbefragungen wurde einerseits deutlich, dass bei den Studierenden zwar eine hohe Akzeptanz solcher Vorhaben vorhanden ist, andererseits jedoch abgesehen von den Umsetzungen im Rahmen von ELLI die zielgerichtete Nutzung mobiler Endgeräte nach wie vor kaum verbreitet ist. Die weiterhin zunehmende Verbreitung von mobilen Endgeräten unter den Studierenden macht eine entsprechende Entwicklung auf Seiten der Lehre daher weiterhin unbedingt notwendig, und das Potenzial, welches die Geräte zur Interaktionsförderung in der Lehre sowie zur Selbststeuerung und Arbeitsorganisation bieten, ist nach wie vor groß.

Auf Basis der gesammelten Erfahrungen werden die Arbeiten in ELLI 2 fortgeführt und punktuell ausgebaut. Es werden weiterhin Tools mit dem Ziel identifiziert, diese für den Einsatz in der Ingenieurausbildung anzupassen und allen Studierenden zugänglich zu machen. Der Fokus wird dahingehend ausgeweitet, dass nicht ausschließlich die Kooperation und Kommunikation der Studierenden im Fokus stehen, sondern dass auch gezielt Anwendungen identifiziert bzw. entwickelt werden, die ein personalisiertes Lernen und eine höhere Interaktivität im Rahmen von Vorlesungen ermöglichen. Darüber hinaus wird die Beforschung der Nutzung von mobilen Endgeräten in der Lehre weiter vorangetrieben und die Ergebnisse mit der Studie aus 2013 verglichen werden.



Nebeninhalt

Logo ELLI2

Kontakt Mobile Learning

Dominik May

Telefon: 0231/755-7037

Telefax: 0231/755-5543

E-Mail: