Fan + Kultur
 
2012
  Michael Holzmayer
Rivalität und Rituale zur Stärkung der Gruppenidentität. Eine ethnographische Untersuchung der Fußballfankultur am Beispiel der Vereine SK Rapid Wien und FK Austria Wien. Masterarbeit Universität Wien
2009
  Mike S. Schäfer/ Mathias Schäfer
Abseits-Religion. Fußball als Religionsersatz?
2007
  Daniel Hinteregger
BLAU-GELB IST MEIN HERZ, ICH STERB IN DÖBLING. Zugangsarten, Motivdimensionen und die Bedeutung des Vereins für das Alltagsleben und die Identitätsbildung der Fans des First Vienna Football Club 1894. Diplomarbeit Universität Wien.
2006
  Markus Verma
Kollektives Engagement gegen den modernen Fußball: Motive und Bedingungen für kollektives Handeln in Ultrá-Gruppierungen. Diplomarbeit LMU München.
2006
  Jochen Roose/ Mike Steffen Schäfer
Fans als partizipierendes Publikum? Diese groß angelegte empirische Untersuchung zeigt die Faktoren auf, wann sich Fußballfans im Sinne von Partizipation und Mitwirkung engagieren.
2005
  Roland Binz
Räumliche Sozialisation und Fußball in Europa. Eine Einführung in die Bedeutung der Reisen im Fußballsport.
2004
  Peter Noss (Hrsg.)
fußball ver-rückt: Gefühl, Vernunft und Religion im Fußball. Annäherung an eine besondere Welt. Münster, LIT-Verlag.
1998
  Arndt Aschenbeck
Fußballfans im Abseits. Kassel, Agon .
Migration + Ethnie
   
2003
  Frank Kalter
Chancen, Fouls und Abseitsfallen. Migranten im deutschen Ligenfußball. Wiesbaden: West-deutscher Verlag.
2001
  Marie-Luise Klein
Integrationsprobleme durch kulturelle und ethnische Konflikte. In: DFB-Sportförderverein (Hg.): Dokumentation der Fachtagung "Toleranz und Fairness - Gewaltprävention im Fußball" vom 27.-29.09.2001 in Barsinghausen. Frankfurt am Main, S. 31-35.
2001
  Jürgen Kothy/ Marie-Luise Klein
Integrativer Sport in desintegrierter Gesellschaft? - Zur Qualität interethnischer Beziehungen im organisierten Sport. In: Michael Klein (Hg.): "Guter Sport" in "schlechter Gesellschaft"? - Heilsversprechen, Legitimationskrisen und strukturelle Probleme des Sports nach dem Ende des 20. Jahrhunderts. Dokumentation der Beiträge zur Sektionsveranstaltung "Soziologie des Sports" des DGS-Kongresses "Gute Gesellschaft?" - Zur Konstruktion sozialer Ordnung. Erfurt, S. 38-54.
2000
 

Klein, Marie-Luise/ Jürgen Kothy/ Gülsen Cabadag
Interethische Kontakte und Konflikte im Sport. In: Wilhelm Heitmeyer/Reimund Anhut (Hg.): Bedrohte Stadtgesellschaft. Soziale Desintegrationsprozesse und ethnisch-kulturelle Konfliktkonstellationen. Weinheim/München, S. 307-346.

Gender
   
2014
  Sebastian Hauser
Zwischen Konkurrenz und Kameradschaft: Über die soziale Konstruktion von Männlichkeit im Fußball. Hamburg.

2005
  Antje Hagel, Nicole Selmer, Almut Sülzle (Red.).
gender kicks. Texte zu Fußball und Geschlecht. KOSSchriften
10. Herausgegeben von der Koordinationsstelle Fan-Projekte bei der Deutschen
Sportjugend. Frankfurt a.M.
2005
 

Manuela Werhand
Frauenfußball ist kein Fußball - eine ethnographische Studie zum Phänomen Fußball und der Rolle des Frauenfußballs.

2004
  Nicole Selmer
Watching the boys play. Frauen als Fußballfans. Agon-Sportverlag.
Geschichte
   
2004
  Roland Binz
Rezension zu dem Buch
„U. Hesse-Lichtenberg: Tor! The Story of German Football. London 2003“
2003
 

Dietrich Schulze-Marmeling (Hrsg.)
Davidstern und Lederball. Die Geschichte der Juden im deutschen und internationalen Fußball. Göttingen: Verlag Die Werkstatt.

1988
 

Uwe Bornemeier (Hrsg.)
Lob der Bundesliga. Bekenntnisse und Ansichten über die wichtigste Sache der Welt
Essen: Klartext
aus dem Inhalt u.a.:
Hartmut Esser: Die Kontinuität des Irrationalen: SC Fortuna Köln;
Berndt Keller: Mit Deinem Doppelpaß machst Du alle Gegner naß - Du und Dein VfL;
Reinhard Klimmt: So richtig drin waren wir nie - die Saarländer in der Bundesliga;
Bischof Franz Hengsbach: Auf Schalke.

Gesellschaft
   
2009
  Daniel Kohlhaas
Fußball und Gesellschaft. Die Entwicklung des Fussballs aus sozio-kultureller Sicht. Staatsarbeit Soziologie, Universität Siegen.