Sie sind hier:  TU Dortmund > zhb > Ehemalige Professor/inn/en > Sigrid Metz-Göckel > Kontakt
Prof. (a.D). Dr. Sigrid Metz-Göckel

Kontakt

Telefon: 0231/755-5530
Telefax: 0231/755-5543

E-Mail: sigrid.metz-goeckel(at)tu-dortmund.de

Adresse:
Vogelpothsweg 78
44227 Dortmund

Gebäude: CDI-Gebäude
Raum: 106

Internet: www.zhb.tu-dortmund.de/hd/sigrid-metz-goeckel/
 
Zurzeit bin ich aktive Ruheständlerin (Emerita) mit einer förmlichen Vereinbarung zwischen der Universität Dortmund und mir, auf deren Grundlage ich weiterhin eigenständig Drittmittelprojekte einwerben kann. Neben Forschungsprojekten betreue ich (auslaufend) noch zahlreiche Dissertationsvorhaben. Ich bin leidenschaftliche Wissenschaftlerin und eine Grenzgängerin zwischen Wissenschaft und Wissenschaftspolitik, die sich als Mitglied der Zivilgesellschaft für soziale Gerechtigkeit und die Verbesserung der Situation von Frauen engagiert, daher habe ich die Stiftung "Aufmüpfige Frauen" gegründet. Geboren 1940 in Oberschlesien ist meine (Rest) Familie nach langen Fluchtbewegungen 1950 nach Westdeutschland/Ostfriesland übergesiedelt. Nach dem Studium in Mainz, Frankfurt und Gießen wurde ich relativ jung Hochschullehrerin und finde, dies ist ein wunderbarer Beruf für Frauen.
 
Sprechstunde nach Vereinbarung
 
Herausgeberschaft von wissenschaftlichen Zeitschriften und Verlagsreihen
Mitglied der Herausgeberschaft und Redaktion der "Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterstudien"
Mitherausgeberin der Reihe "Geschlecht und Gesellschaft" im Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
Mitherausgeberin der Reihe "Bildung, Hochschule Innovation" im Litverlag, Münster

 
Engagement in der Nachwuchsförderung
2004 Initiatorin des Graduiertennetzwerks für die Fachbereiche/Fakultäten 12-16 der Universität Dortmund
2001-2008 Initiatorin und Sprecherin des Promotionskollegs "Wissensmanagement und Selbstorganisation im Kontext hochschulischer Lehr- und Lernprozesse", gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung
1993-1999 Initiatorin und Sprecherin des Graduiertenkolleg "Geschlechterverhältnis und sozialer Wandel. Handlungsspielräume und Definitionsmacht von Frauen", gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
Vertrauensdozentin der Heinrich-Böll-Stiftung

 
Ausgewählte Mitgliedschaften und Kooperationen über die Universität Dortmund hinaus
  • Seit 2008: Mitglied im Hochschulrat der Universität Oldenburg
  • Seit 2008: Mitglied des Fachbeirats "Systemakkreditierung" der Akkreditierungsagentur Aquin
  • Mitglied im Beirat der Internationalen Maria Jahoda-Professur der Universität Bochum
 
Forschungsaufenthalte
  • WS 2002/03: Jagiellonen-Universität Krakau, Krakau, Polen
  • WS: 1997/98: Wellesley-College, Wellesley, Massachusetts, USA
  • WS 1993/94: Centre National de la Recherche Scientific (CNRS), Institut IRESCO, Laboratoire Lasmas, Paris, Frankreich
  • SoSe 1982: Universität Berkeley, Berkeley, Kalifornien, USA
 
Berufs- und gesellschaftspolitische Aktivitäten
Gutachtertätigkeit für Bundes- und Landes-Ministerien, Stiftungen und andere Wissenschaftseinrichtungen; Mitgliedschaft in überregionalen Kommissionen (ausgewählt):
 
Vorsitz des Beirats des Maria Göppert-Maier-Programms Niedersachsen, laufend Mitglied im Beirat des hochschulübergreifenden Kompetenzzentrums für Genderforschung und Bildungsfragen in der Informationsgesellschaft (KBBI) Freiburg
 
2004 Stifterin der Stiftung "Aufmüpfige Frauen"
 
Seit 2000 Initiatorin und Sprecherin des Promotionskollegs "Wissensmanagement und Selbstorganisation im Kontext hochschulischer Lehr- und Lernprozesse" (Hans Böckler-Stiftung)
 
1993-1999 Sprecherin des interuniversitären Graduiertenkollegs "Geschlechterverhältnis und sozialer Wandel. Handlungsspielräume und Definitionsmacht von Frauen" (Deutsche Forschungsgemeinschaft)
 
Mitglied des Vorstands des Fördervereins der Internationalen Frauenuniversität 'Technik und Kultur' (ifu) 2000 sowie im Council der Internationalen Frauenuniversität
 
1998 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
 
1997-1999 Vorsitzende der Kommission zur Institutionalisierung der Frauen- und Geschlechterforschung an Baden-Württembergischen Hochschulen, Stuttgart
 
1992-1994 Mitglied der Bildungskommission NRW
 
1989-1992 Sachverständiges Mitglied der Bundestagsenquête-Kommission "Zukunft der Bildung - Bildung 2000"
 
1993-1994 Mitglied der Frauenforschungskommission Niedersachsen
 
1992-1994 Mitglied der Senatskommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft Sozialwissenschaftliche Frauenforschung

 

 
Impressum |  Datenschutzrichtlinie