7. Dortmund Spring School for Academic Staff Developers (DOSS)

Wissenschaftliche Weiterbildungstagung an der TU Dortmund

2. - 4. März 2016

Und wie geht es weiter?

Implementierungsstrategien für innovative Entwicklungen in der Hochschulbildung


Die DOSS 2016 greift mit dem Fokus auf Innovationen in der Hochschulbildung ein Thema auf, das insbesondere anlässlich zahlreicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte in verschiedenen Förderlinien von Interesse ist: Die Diskussion über Konzepte und Gelingensbedingungen für Innovation, Implementierung, Transfer und Dissemination. Von besonderem Interesse sind die folgenden Aspekte:
 

Innovation – vom Nötigen und Wünschenswerten zum Projektvorhaben

Vieles ist geplant – und wartet auf Förderung. Die Förderkulisse der letzten Jahre hat Gelegenheit gegeben, vielfältige Bedarfe zu identifizieren und in Projektvorhaben der Forschung und Entwicklung zu gießen. In erheblichem Umfang sind in Projekten der Hochschulforschung und der hochschuldidaktischen Hochschulforschung innovative Entwicklungen und Forschungsergebnisse zu verzeichnen. Welche Erfahrungen, Ressourcen und Potentiale können für zukünftige Diskussionen zum Tragen kommen? Welche Ideen, Vorhaben oder Maßnahmen, die es nicht zu einer Förderung geschafft haben, können darüber hinaus in den Fokus genommen werden?
 

Implementierung – vom Plan zur fundierten Umsetzung

Vieles ist entwickelt worden – und wartet auf Anwendung. Es stellt sich die Frage, wie innovative Vorhaben in der Hochschulbildung auch gegen Widerstände, Routinen oder Unachtsamkeit umgesetzt werden können. Hierfür gilt es, die entscheidenden Erfolgsfaktoren und Gelingensbedingungen zu identifizieren. Wie lassen sich diese anschließend in die Umsetzung mit einbeziehen und in übergreifende Konzepte fassen? Was sind darüber hinaus Potentiale, die gestaltungsrelevant werden können?
 

Transfer – Nachhaltigkeit vom „good practice“ zum „state of the art“

Vieles ist erprobt – und wartet auf seine Verbreitung und Übertragung in die Praxis. Zudem hat sich Expertise entwickelt und in Karrieren der Beteiligten professionalisiert. Es stellt sich die Frage, wie die Expertise von Wenigen zur Professionalität Vieler werden kann. Dabei stehen die Akteure vor der Herausforderung ihre Expertise adäquat zu kommunizieren und in persönliche Karrieren umzusetzen. Was sind in dieser Perspektive erfolgversprechende Ansätze oder erprobte Konzepte, u.U. auch nach dem Auslaufen von Projekten?
DOSS 2016

Wann?

2.-4. März 2016

Wo?

TU Dortmund
Campus Nord
Seminarraumgebäude 1 (SRG)
Friedrich-Wöhler-Weg 6
10 Minuten Fußweg
von der S-Bahn

  • Akkreditierung
    1. Etage, Foyer
  • Eröffnung
    1. Etage, Raum 1.001
  • Vorträge
    1. Etage, Raum 1.001
  • Workshops, Themenforen, Diskurswerkstätten
    ausgeschilderte Räume im SRG
  • Abschluss
    1. Etage, Raum 1.001

 

 
Impressum |  Datenschutzrichtlinie